Torflut beim Sieg der TG Laudenbach gegen den SV Waldhof Mannheim

0
367
TG Laudenbach
www.tgl-handball.de


Mit einer auf allen Positionen tollen Leistung gewannen die Handballer der TG Laudenbach am Sonntagabend gegen den SV Waldhof Mannheim in eigener Halle mit 36:30. Schnell war den -trotz Bürgermeisterwahl in Laudenbach- zahlreichen Zuschauern klar, dass in diesem Spiel viele Tore fallen würden, da es bereits kurz nach Anpfiff 2:2 unentschieden stand. Nun waren es aber die Laudenbacher, die mit einem 7:0 Torelauf die Gäste in die Bredouille brachten. Vor allem Volk im Laudenbacher Angriffsspiel war in dieser Phase nicht zu halten und setzte sich immer wieder erfolgreich gegen die Gäste durch. Die Abwehr um den gut aufgelegten Fischer im Tor erledigte den Rest. Nach 11 Minuten schien das Spiel entschieden doch gemäß dem Motto „Waldhof Mannheim – kämpfen und siegen“ kamen die Jungs aus der Quadratestadt zurück. Poser und Zec nutzten die Laudenbacher Fehlwürfe und Unkonzentriertheiten gnadenlos aus und beim 10:9 nach 18 Minuten war das Spiel wieder völlig offen. Laudenbach stabilisierte sich bis zur Halbzeit auf allen Positionen und schoss über Schott, Mix, Leide und Wilkening eine 16:13 Führung heraus.
Die Gäste wollten es zu Beginn der zweiten Hälfte wissen und stellten auf eine offensive Deckungsvariante um. Laudenbach lies sich anfangs davon beeindrucken und so schaffte es der Waldhof schnell auf 17:16 zu verkürzen. Nun waren es aber Mix und J. Hähnel, die immer wieder die Lücke in der gegnerischen Abwehr aufrissen und unaufhaltsam einnetzten. Die TGL ging mit 24:18 in Führung, aber die Mannheimer Jungs gaben nicht auf. Beim 25:22 nach 46 Minuten war der SVW wieder dran. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und es ging in hohem Tempo hin und her. Der eingewechselte Roll parierte drei Bälle in Folge und Laudenbach nutzte die Angriffe aus um sich bis zur 53ten Spielminute auf 30:25 abzusetzen. Die Waldhöfer warfen nun alles nach vorne und Laudenbach hielt dagegen. Beim 34:28 durch Torhüter Roll, der wie schon so oft in dieser Saison ins leere Tor der Gäste warf, war das Spiel entschieden.
Am kommenden Samstag gastiert die TG Laudenbach um 18 Uhr in der Langenberg Sporthalle beim TSV Birkenau 2.
TGL: Fischer, Roll (1); Schott (1), Volk (7), Leide (6), Wilkening (1), Büntig (3), Teurer (2), Seibel, Boppel (2), Hähnel (5/4), Jumic (1), Mix (7).