Showdown in Rot!

0
423

Samstag, 16.4.2016, 20 Uhr, Parkringhalle, Rot:   TSV Rot : SG Stutensee-Weingarten

Showdown in Rot!

 Am kommenden Samstag kommt es um 20 Uhr in der Roter Parkringhalle zum Abstiegs-Showdown zwischen dem Gastgeber TSV Rot und der SG Stutensee-Weingarten. Wikipedia definiert einen Showdown als „einen abschließenden, entscheidenden Machtkampf zwischen zwei Kontrahenten“. Nichts anderes findet in der Roter Sporthalle statt, wenn die punktgleichen Mannschaften den 2. Absteiger aus der Badenliga ausspielen. In leidvoller Erinnerung ist dabei bei der SG der vergangene 13. Dezember, als im Heimspiel gegen den kommenden Gastgeber eine klare  21:15 Führung nach 42 Minuten verspielt wurde, in den restlichen 18 Minuten nur noch 3 Tore gelangen und mit 24:25 eine ganz bittere Heimniederlage hingenommen werden musste. Hinzu kamen zahlreiche vermeidbare knappe Niederlagen, so dass das jetzige Abstiegsendspiel leicht hätte vermieden werden können, wenn man die vergangenen 23 Spiel Revue passieren lässt. Alles hätte, wenn und aber führt jedoch nicht weiter, das Leben – und dazu gehört der Sport – ist kein Konjunktiv. Die Mannschaft hat die Situation angenommen und mit dem klaren 29:24 Auswärtssieg in Neuenbürg ein Lebenszeichen im Abstiegskampf und ein starkes Signal nach Rot gesendet. Der Gastgeber scheiterte nämlich vor einer Woche in Neuenbürg mit dem Vorsatz, die eigene Ausgangsposition zu verbessern und musste dort eine 28:25 Niederlage hinnehmen. Das Torverhältnis von Rot mit 622:677 und der SG mit 642:673 zeigt, dass eine Partie auf Augenhöhe zu erwarten ist, wobei der Gast hofft, dass sich das Gesamtbild – die SG hat mehr Tore als die Heimmannschaft erzielt und weniger erhalten – auch am Samstag bestätigen  wird. Das Team tritt in jedem Fall mit dem festen Willen an, beide Punkte aus Rot zu entführen und nach Neuenbürg auch den Gastgeber eine Klasse tiefer zu schicken. Wer in Knielingen, Viernheim und Hardheim auswärts punktet, ist in Rot definitiv  nicht chancenlos. Wichtig ist, dass die Mannschaft in kritischen Situationen den Kopf behält und an die eigene Stärke glaubt. Trainer Bechtler, der voraussichtlich in Bestbesetzung antreten kann, wird hier sicher die richtigen Worte finden.  Unterstützt wird die Mannschaft von vielen Fans, die ihren Teil zum ersehnten Saisonziel Klassenerhalt leisten werden. Deshalb, liebe Fans der SG, unterstützt eure Mannschaft bei diesem „Alles-oder nichts-Spiel“ am Samstag in Rot!