Landesliga Süd: TVI beschenkt sich zum 2.Advent

0
442
TV Ispringen
http://www.ispringer-handballfreunde.de

Hart umkämpfter Sieg gegen den TV Wössingen

Der TVI bleibt weiterhin ungeschlagen. Gegen den TV Wössingen siegte Ispringen nach einer Partie mit hohem körperlichen Einsatz mit 26:23. Dabei erwischte der TVI einen Topstart und spielte die Gäste bis zum Stande von 6:2 quasi an die Wand, doch in der Folge verpasste es der TVI durch eine Fülle ausgelassener hochkarätiger Chancen den Sack schon früh drauf zu machen. So bekamen die Wössinger wieder Oberwasser und verkürzten auch dank eines guten Torhüters auf 9:7. Bis zur Pause gelang es dem TVI dann doch noch ein Puffer sich zu erarbeiten und beim Stande von 14:10 wurden die Seiten gewechselt. Die zweite Hälfte war dann nix für schwache Nerven. Ispringen legte mit 16:11 vor ließ sich aber in der Folge durch die harte Gangart der Gäste den Schneid etwas abkaufen und verlor in der aufkommenden Theatralik den Faden. Wössingen nutzte dies und drehte die Partie zum 16:17 und erhöhte in der Folge auf 18:20. Ispringen aber gab nicht auf und ließ selbst in der Folge einen 3:0 Lauf zur eigenen Führung folgen. Diese baute man dann bis zum Ende auch dank zweier Traumtore durch Andi Schneider zum 26:23 Endstand aus. Somit bleibt der TVI ungeschlagen an der Spitze und reist mit breiter Brust zum schweren Spiel in Durlach. Wenig begeistert vom TV ispringen zeigte sich nach Spielende ein Offizieller des TV Wössingen der die Leistung des TVI, es seie mehr oder weniger eine Schande, dass der TVI an der Spitze seie, sowie insgesamt die Klasse der Landesliga in Frage stellte. Außerdem ist es gerade egal ob man fünfter oder Erster ist, der Aufsteiger hat sowieso dort oben nix verloren. Da kann man unabhängig von alldem nur froh sein, dass seine Mannschaft dieses Jahr nichts mit der Titelvergabe zu tun hat und er sich keine weiteren Gedanken über die Badenliga zu machen braucht.