Jugendberichte vom Wochenende von der SG Pforzheim / Eutingen

0
1110
SG Pforzheim / Eutingen
www.sg-pforzheim.de

Badenliga Weibliche A-Jugend

TV Malsch – SG Pforzheim/Eutingen  23:20  (11:11) 

Eine unverdiente Niederlage, die die weibliche A-Jugend aber hinnehmen muss.

Zu Beginn kamen die Pforzheimerinnen nicht richtig ins Spiel und gerieten so schnell in einen 2:5 Rückstand. In der 11. Minute nahm man aus Pforzheimer Sicht schon eine Auszeit, um die Mädels auf die richtige Spur zu bringen. Dies gelang mit Bravour und der 3-Tore Rückstand verwandelte sich schnell in eine 5:6 Führung. Hier war es vor allem Ronja Breitenstein, die immer wieder mit tollen Aktionen im Angriff und als Abwehrchefin ihre Mannschaft glänzen ließ. Jessica Sasse traf zweimal aus dem Rückraum und ließ den Gegner somit aufhorchen. Malsch bekam den Angriff der SG nur mit unfairen Mitteln in den Griff. Diese wurden aber leider nie geahndet. Dies schüchterte unser Team  etwas ein und man konnte nicht mehr mit der gewohnten Sicherheit im Angriff zum Torerfolg kommen.  Dadurch gelang es nicht, eine 9:11 Führung weiter auszubauen und man musste sich mit einem 11:11 Halbzeitstand zufriedengeben.

In Durchgang zwei das gleiche Bild. Die SG konnte sich immer wieder mit 1:1 Situationen durchsetzen, wurde im Wurf aber immer bitter gestoppt. Was hier aber nicht mit einem 7-Meter für die SG  belohnt wurde, wurde auf der anderen Seite gegen die A-Jugend aus Pforzheim doppelt mit Strafwurf und Zeitstrafe geahndet. So kamen die Gastgeber zu einer 20:17 Führung und man  versuchte mit einer Auszeit die Gemüter der Pforzheimerinnen wieder zu beruhigen. So gelang uns der Anschlusstreffer zum 20:18. Leider musste man dann auf Ronja Breitenstein verzichten, die mehrfach im Angriff mit Schlägen Richtung Gesicht und Hals brutal gestoppt wurde und somit ausgewechselt werden musste. Am Ende musste man sich im wahrsten Sinne des Wortes mit 23:20 geschlagen geben.

Erfreulich ist trotzdem die Erkenntnis, dass man gegen einen der stärksten Gegner in der Liga mithalten konnte und das Spiel eigentlich hätte gewonnen werden müssen, da die Pforzheimer Mannschaft die bessere Mannschaft war.

Nina Warnecke und Karen Praefcke im Tor, Annalena Korn(1), Jessica Sasse (6), Tina Schneider, Ronja Breitenstein (5), Anna Wlaschenek (5), Lena Langguth (1), Hannah Hädrich, Anna Winterhoff, Melanie Dreher, Larissa Frank, Carolin Kraus (2), Lena Stetzler

 Stephanie Helmle

Männliche B2-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – TSG Wiesloch  35:27  (19:11)

 B2 wie aus einem Guss!

Im Spiel gegen die bis dahin verlustpunktfreien Heidelberger zeigte die B2 vom Anpfiff weg eine sehr gute Leistung. Eine bewegliche und aggressive Deckung mit einem starken Torhüter dahinter, waren die Basis, das die Mannschaft des Trainergespanns Kronenwett / Kirchenbauer nach dem Spielstand von 1:1,  über die ganze erste Hälfte in Führung lag. Nach einer Auszeit der Gäste beim 5:1, kamen diese Schritt für Schritt heran, weil in dieser Phase der wurfgewaltige Rückraum der Wieslocher nicht genug gestört werden konnte und im Angriff die Anzahl der Ballverluste zunahm. Prompt war die Gastmannschaft beim 11:8 auf drei Tore dran. Allerdings ließ auch die Angriffsleistung nahezu keine Wünsche offen, sodass die Jungs danach wieder an ihre starke Anfangsphase anknüpfen konnten und bis zur Halbzeit den Spielstand auf 19:11 setzten.

In der zweiten Spielhälfte stellte die TSG Wiesloch die Deckung um und sorgte damit kurzfristig für ein wenig Hektik im Angriff der SG. Die Abwehrleistung blieb aber weiterhin auf hohem Niveau, sodass die Führung nie auf weniger als sieben Tore schmolz. Über 20:13, 24:15, 27:16 bog die Mannschaft Mitte der zweiten Halbzeit auf die Siegerstraße ein. Die TSG konnte den Rückstand zwar in den letzten Spielminuten verkürzen, der zweite Saisonerfolg der B2 war aber nicht mehr in Gefahr.

Nächsten Sonntag treffen beide Mannschaften schon zum Rückspiel in der Wieslocher Stadthalle aufeinander. Mit dem Bewusstsein, dass dieses Rückspiel ein neues, ganz anderes Spiel werden wird, ist für die B2 jedoch auch auswärts ein Sieg möglich.

 

Tor: Konstantin Regelmann, Mert Tiryaki – Feld: Gianluca Nigliazzo (1/1), Lukas Hilpp (3), Paul Lupus (6), Jan Waschke, Moritz Seifried (4), Jannick Fuchs, Jannik Deutscher (9), Enes Aydin (3), Julian Weiß (1), Phil Burkhardt (2), Marcel Grabherr (5), David Heinrich (1).

 Marcel Kronenwett/Philipp Kirchenbauer


Männliche C1—Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – HG Oftersheim/Schwetzingen  33:19

Alexander Lipps/Nils Wilhelm
Verbandsliga Männliche C2-Jugend

SG Edingen/Friedrichsfeld – SG Pforzheim/Eutingen  50:27

Tobias Ungerer

Bezirksliga Männliche A2-Jugend

Turnerschaft Durlach – SG Pforzheim/Eutingen  35:25

Bastian Langenfeld

 

1. Kreisliga Männliche D1-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – JSG Goldstadt  30:18

D1-Jugend gewinnt das Derby souverän!

Das Spiel der beiden noch ungeschlagenen Mannschaften verlief zu Beginn  noch ausgeglichen. Über die Zwischenstände von 3:3, 7:5 und 9:7 hielt der auffälligste Spieler, Sakda Coctchim, die JSG im Spiel. Mit einem Zwischenspurt konnten wir uns auf 13:7 absetzen. Bis zur Pause hatten wir mit dem 16:9 einen sicheren Vorsprung herausgespielt. In der zweiten Hälfte versuchte die JSG zwar noch einmal Druck zu machen. Näher als 7 Tore ließen wir den Gegner aber nicht heran. Vom 22:15 bauten wir unsere Führung kontinuierlich aus und gewannen das Spiel überlegen mit 30:18.

Tor: Yannick Schwarz – Feld: Jonas Beyer 2, Tim Faeser 9, Dominik Grosshans 4, Loris Hölle 2,

Florian Khan 5, Staffan Peter, Lukas Süsser 3, Nico Schöttle 2 und Tim Schweickert 3.

Dominik Groetzki

Gemischte E1-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – TGS Pforzheim  30:13  (15:8)

 E1 gewinnt Stadtduell deutlich!

11.00 Uhr am Sonntagvormittag, nicht die prickelndste Spielzeit, allerdings perfektes Wetter für Hallensporttreibende!

Entsprechend aufgelegt war die komplette Mannschaft und nach einem ordentlichen Warmmachprogramm und entsprechender Ansprache in der Kabine, hatten alle Lust auf die bevorstehenden 40 Minuten!

Allerdings lief der SG Motor nicht gleich von Anfang an perfekt, sodass wir erst mal 1:4 ins Hintertreffen gerieten. Möglicherweise auch aufgrund von Anfangsnervosität, standen doch beim Gegner, der bislang ebenfalls noch kein Spiel verloren hatte, gleich vier ehemalige SG´ler auf dem Feld, die zu Beginn der Saison zur TGS gewechselt hatten. Daran musste man sich erst mal gewöhnen, was aber nicht lange dauerte und wir konnten Angriff um Angriff Tore gut machen und schnell einen 10:4 Vorsprung herstellen. Die Abwehrseite war sehr gut aufgelegt, fing wie gewünscht Bälle heraus, die zügig auf die Angriffsseite getragen wurden. Meist gelang unseren „Stürmern“ das Runde ins Eckige zu bringen und wir wechselten bei 15:8 die Seiten.

Trotz recht komfortablem Vorsprung wollten wir nicht locker lassen und zeigen, dass das mit der Feldaufteilung beim 5:5 schon etwas besser klappt! Es muss zwar von außen immer wieder sortierend eingegriffen werden, damit nicht alle da stehen wo der Ball ist. Doch durch gute Passkombinationen, einen super aufgelegten Torhüter, sowie durch eine ordentlich agierende Abwehr, ging es über die Stände20:9, 25:10, zum hochverdienten 30:13 Endstand.

Unsere Zuschauer sahen ein wirklich ansprechendes E-Jugendspiel, das zeigt, dass Fortschritte erzielt werden, weiter so!

Es wirbelten: Yannick Schwarz (Tor), auf dem Feld: Alex Hager, Magali Klasema, Basti Meißner, Staffan Peter, Gaetano Picone, Jean-Pierre Rottweiler, Nico Schöttle, Noah Schroth.

Beate Lupus 

Kreisliga Weibliche B-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – SG Odenheim/Unteröwisheim  29:6

 Dominic Mohrlok

Quelle: SG Pforzheim / Eutingen