TVG Großsachsen muss zum Auftakt nach Kornwestheim

0
848

Endlich!! Werden an diesem Wochenende viele sagen. Die Vorbereitung ist ab Samstag Geschichte und es geht wieder um Punkte in der 3. Liga Süd.

Die Fans können sich auf ein Jahr mit vielen heißen und spannenden Derbys freuen, viel mehr geht nicht. Mit der SG Leutershausen, der SG Nussloch, dem TV Hochdorf, der TGS Pforzheim, der SG Kronau/Östringen und dem TSB Heilbronn/Horkheim befinden sich gleich sechs der Teams in der, mehr oder weniger, nahen Umgebung der „Saasemer“. Die „Mutter aller Derbys“ im Ort gegen die SGL überstrahlt dabei aber alles. Von Liga 1-3 ist dies sicherlich einmalig. Bis zum 20.09. hat der TVG aber noch einige Brocken aus dem Weg zu räumen. Die Runde beginnt vor den Toren Stuttgarts beim SV Salamander Kornwestheim. Die Schwaben benötigten in der letzten Saison die Relegation um den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen. In einer dramatischen Partie setzte man sich auf neutralem Boden mit 30:28 gegen den Drittletzten der 3. Liga West, VfL Gladbeck, durch und feierte, quasi in letzter Sekunde, den Klassenerhalt. Im Sommer nun hat sich beim SVK einiges getan und daher weis TVG-Trainer Stefan Pohl nicht so ganz wie er den kommenden Gegner einschätzen soll. „Sie haben mit Hans Christensen einen neuen Trainer und sehr gut eingekauft. Mit Pascal Welz (TW, SG Bietigheim), Peter Jungwirth (RR, RA, TV Bittenfeld) und Christian Wahl (RL, HBW Balingen/Weilstetten) holte man Spieler mit Zweitligaerfahrung die werden das Qualitätsniveau der Heimsieben sicherlich deutlich erhöhen“. Doch Bangemachen gilt nicht, denn gegen Ende der 8-wöchigen Vorbereitung lieferte der TVG gute Ergebnisse. „Ich bin mit der Vorbereitung größtenteils zufrieden. Wir wollten im Juli viel testen und ab August dann auch Ergebnisse liefern. Ich denke das ist uns ganz gut gelungen. Störend sind und waren die Verletzungen von Sebastian Knierim, Alexej Rybakov, Simon Reisig und Tom Zahn, nicht zu vergessen den Verlust von Marius Jörres. Was mich freut ist das Neuzugang Philip Schulz sich bestens ins Team integriert hat, er wird uns vorne wie hinten verstärken. Das wird Samstag eine hammerharte Partie aber wir wollen mit einem Sieg erfolgreich in die Saison starten und dafür werden wir alles geben“, so Stefan Pohl. Die durchweg guten Erfahrungen in Kornwestheim gilt es also fortzusetzen was sicherlich alles andere als einfach wird. Wer die Jungs unterstützen möchte meldet sich bitte bei Familie Reisig (06201/51951). Abfahrt ist am Samstag um 16.30 Uhr an der Sachsenhalle und um 17 Uhr an der Patrick-Henry-Village in Schwetzingen.

TVG1Mannschaft1415
Hinten von links: Simon Reisig, Patrick Zweigner, Alexey Rybakov, Philipp Schulz, Peter Masica, Tobias Kohl, Thomas Zahn Mitte von links: Sportlicher Leiter Uwe Rahn, Manager Fritz Mayer, Betreuer Timo Jochim, Mannschaftsarzt Dr. Gerhard Wesch, Physiotherapeut Stefan Schädler, Physiotherapeut Sven Fischer, Trainer Stefan Pohl, Torwarttrainer Adam Frohn Vorne von links: Florian Sauer, Sebastian Knierim, Lukas Waldmann, Fabian Merkel, Marius Fraefel, Marcel Ackermann, Jonas Gunst, Dominic Sauer Es fehlen: Andreas Fischer, Simon Spilger, Marius Jörres

Samstag 30.08.2014, 20 Uhr, SVK Salamander Kornwestheim-TVG Großsachsen, Sporthalle Ost, Kornwestheim

Quelle: TV Großsachsen