Quo Vadis Handballschiedsrichter????

0
951

Es gibt im Sport immer wieder heiße Diskussionen, wenn es um die Leitung von Spielen geht. Ganz gleich ob es sich um Fußball, Handball, Basketball oder andere Ballsportarten handelt, die Schiedsrichter stehen oft im Mittelpunkt der Kritik. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob es um die Leitung eines Jugendspieles oder um die Begegnung bei einer Weltmeisterschaft geht. Im Internet habe ich nun einen Bericht eines Schiedsrichters gefunden, der als Zuschauer beim Endspiel um die Junioren Europameisterschaft in Linz weilte und seine Eindrücke schilderte. Wir sind in der Redaktion in Absprache mit dem Autor übereingekommen, diesen Bericht hier den Handballinteressierten an zu bieten. Natürlich hoffen wir, dass er genau dort richtig ankommt, wo er ankommen muss, beim Handball an sich, ganz gleich ob es sich um Spieler, Trainer oder Funktionäre oder um die Zuschauer handelt. Bitte lesen Sie die Worte und machen Sie sich ihre Gedanken darüber.

Samstag Nacht machte ich mich auf die fast 600 km lange Reise zum Endspiel unserer Handhalljunioren nach Linz/Österreich um sie bei Ihrem großen geplanten Coup zu unterstützen.
Am frühen Vormittag begannen die Spiele um die Plätze 7; 5 und 3 ehe es um 18.00 Uhr zum großen Finale gegen die Schweden kam.
Es wurde ganz toller Handballsport auf höchstem Niveau geboten, von Spielern wie auch von den leitenden Schiedsrichtern, nicht immer fehlerfrei auf beiden Seiten, aber auf höchstem Niveau.
Besonders beeindruckt hat mich (außer dem Finale natürlich) das Spiel um Platz 3, der amtierende Weltmeister Dänemark gegen Spanien. Klasse Spiel, temporeich, athletisch und voller Emotionen.
Geleitet wurde die Partie von unseren deutschen Sportkameraden Baumgart/Wild. Die beiden erfahrenen SR ließen die Mannschaften spielen, nahmen die grobe Härte heraus und hielten sich in beeindruckender Weise im Hintergrund. Chapeau!!! aber das nur nebenbei…
Das Finale nicht weniger gefüllt mit Anspannung beider Teams, Nervosität, Leidenschaft, Kampf und Emotionen gepaart mit einer Überdosis Adrenalin.
Keine einfache Partie für die Unparteiischen, aber mit dem Ausgang der Partie hatten auch sie nichts zu tun. Die einfach bessere Truppe gewann völlig verdient, nämlich unsere Jungs
Nach dem Schlußpfiff dann irgendwann die Siegerehrung. Geehrt wurden alle, fast alle, die Mannschaften, der österreichische Handballverband, die Ausrichter der Stadt Linz, die offiziellen der der EHF (in beeindruckender Anzahl im feinen Zwirn und Krawatte auf dem Feld) die Supervisor, die Vize Supervisor, die Präsidenten, die Vize Präsidenten, die Vize Supervisor Präsidenten….ach was weiß ich was die alles für Posten hatten, die Volunteers, die Brötchen und Getränkeverkäufer, die Wischer, der Hallensprecher und die Putzfrau.
Und wie immer kein einziges Wort über uns SR!!!!!!!!!!
Kein Danke, keine Erwähnung nix……wir waren halt da, haben unseren Job gemacht und dürfen wieder nach Hause fahren….
Wer braucht schon die Schiedsrichter????
Dieses „noch nichteinmal erwähnen“ macht mich wütend. Dieses Verhalten schürt im Grunde genommen die ewige Diskrepanz zwischen Mannschaften, Zuschauern und uns.
Zumal ich feststellen musste das selbst Eltern aller Nationen, deren Kinder „NATIONALSPIELER“ sind, überhaupt gar keinen Schimmer über das Regelwerk haben, was ich ja vielleicht noch ein bissle verstehen kann, aber dann noch die Art und Weise wie sie diese Unwissenheit zum Ausdruck bringen ist schon mehr als weit unter der Gürtellinie, und niemand gebietet diesem Einhalt.
Kein Wunder also, dass mehr als zwei Drittel aller Neulingsschiedsrichter die Pfeife vorzeitig gleich wieder an den Nagel hängen.
Macht Euch alle mal Gedanken, meine Freunde hier auf Facebook. Wir SR machen Fehler – ihr auch, wir lieben den Handballsport – ihr auch; lasst uns jedes Spiel etwas enger zusammenrücken, sprecht mit Eltern Offiziellen Freunden und Fans die manchmal etwas aus dem Ruder laufen; sprecht mit uns SR wenn ihr einen Pfiff nicht verstanden habt (vllt bei nem gemeinsamen Bier nach dem Spiel) und demonstriert so eine Einheit mit uns, für den Handballsport und aller Interessierten…..
Haut rein (nicht wörtlich genommen) Euch und Uns eine gute, erfolgreiche und verletzungsfreie Saison, egal ob in der Bundes, Oberliga, Baden- oder Landesliga, oder in den Kreisen und Bezirken……
Kein Handball OHNE SR!!!!