TVG Großsachsen will endlich den zweiten Heimsieg

0
113
TVG Großsachsen

TVG Großsachsen will endlich den zweiten Heimsieg

Bereits vier Heimspiele hatte der TVG in dieser Saison. Nur einmal, und das zum Start in die Saison gegen Elbflorenz II, verließ man in der heimischen Sachsenhalle als Sieger das Parkett. Was folgten war eine Niederlage gegen Hanau, ein Unentschieden im Hirschberger Derby und eine Niederlage gegen den TV Gelnhausen. Zugegeben das ist keine Laufkundschaft und zumindest mit der SGL und Hanau zwei Mannschaften die am Ende vorne erwartet werden, aber die Chancen auch hier doppelt zu punkten waren da. Nur gut das man mit dem Sieg in Kirchzell und dem überraschenden Unentschieden in Nieder-Roden auch auswärts schon Punkte gesammelt hat. So steht man mit 6:8 Punkten im breiten Mittelfeld der Tabelle. Genau wie der nächste Gegner aus Baunatal. Die Hessen haben dieselbe Punkteausbeute und praktisch das identische Torverhältnis, Großsachsen 186:184, Baunatal 185:185. Die Mannschaft von Trainer Matthias Deppe hat mit dem deutlichen Sieg bei der HG Oftersheim/Schwetzingen und dem Unentschieden in Dutenhofen schon bewiesen das man auch auswärts punkten kann. Zuhause gelang ein Sieg gegen Bad Neustadt und ein starkes Unentschieden gegen den TV Großwallstadt. Doch am vergangenen Wochenende kassierte man eine bittere Heimpleite gegen den bis dahin sieglosen TV Kirchzell. Nur Torhüter Patrick Ziebert hielt seine Mannschaft mit seinen Paraden lange im Spiel, was am Ende aber nicht reichen sollte. Trainer Deppe entschuldigte sich in der anschließenden Pressekonferenz bei den Zuschauern und sprach von fehlerhaftem Passspiel, fehlendem Druck im Angriff und einer unsortierten Abwehr. Das möchte Baunatal in Großsachsen sicherlich wieder abstellen und Wiedergutmachung betreiben. Für Großsachsen gilt es zuhause nach einem überraschenden Punktgewinn in Nieder-Roden endlich einmal nachzulegen um sich weiter vom Ende der Tabelle zu entfernen. Zwar steht man momentan auf Rang 8, hat aber gerade mal einen Punkt Vorsprung auf Tabellenplatz 13. Gegen den TV Gelnhausen hatte man bereits die Chance sich weiter im Mittelfeld zu etablieren, lies diese aber liegen. Durch den Punktgewinn in Nieder-Roden ist man immer noch dabei konnte sich aber kein Punktepolster erarbeiten. TVG-Trainer Stefan Pohl: „Baunatal ist ähnlich in die Saison gestartet wie wir. Sie hatten schon ganz starke Spiele und dann wieder Partien in denen nicht alles funktioniert hat. Für mich sind sie von ihrer Spielstärke eher vorne in der Tabelle anzusiedeln. Aber wir müssen jetzt zuhause endlich mal wieder einen Sieg einfahren. Natürlich wird das schwer, aber leichte Spiele gibt es dieses Jahr für uns sowieso nicht. Ich bin aber guter Dinge das wir die starke Leistung aus Nieder-Roden bestätigen können“.

Samstag 12.10.2019, 20 Uhr, TVG Großsachsen-GSV Eintracht Baunatal, 

TVG Großsachsen will endlich den zweiten Heimsieg