TG Laudenbach besiegt HC Mannheim-Neckarau souverän mit 26:35 (11:17)

0
156
TG Laudenbach
www.tgl-handball.de

TG Laudenbach besiegt HC Mannheim-Neckarau souverän mit 26:35 (11:17)

 

Am vergangenen Samstag entführte der Tabellenzweite der Kreisliga mit einem 26:35 Auswärtserfolg ohne große Mühe 2 Punkte beim HC Mannheim-Neckarau. Das Team von Laudenbachs Trainer Klaus Habermaier startete trotz Manndeckung gegen Nischwitz gut ins Spiel und kam mit einem Doppelschlag durch Fabian Boppel zum 1:4 (4.). Der HC Neckarau schloss durch den gut aufgelegten Zittel,  der drei Rückraumtreffer gegen eine zu passive Abwehr in Folge erzielte, zum 6:6-Ausgleich (12.) auf. Deutliche Anweisungen von der Seitenlinie brachte die TGL wieder zurück auf die Erfolgsspur. Sehenswerte Treffer von Pittner und Hacker, hier mit gefühlvollem Heber von ganz rechts außen, ließen die Laudenbacher Farben auf 6:12 (20.) davonziehen. Grundmann im Tor überzeugte in dieser Phase mit gutem Stellungsspiel und klasse Reflexen. Insgesamt sieben Mal scheiterte der HC-Angriff am Holz. Mit einem Sechs-Tore-Vorsprung ging es in die Pause, danach erlebten die Zuschauer in der fast grabesstillen Konrad-Duden-Halle Teil zwei der Laudenbacher Dominanz. Teurer gelangen fünf seiner sieben Treffer in der zweiten Hälfte, Volk erzielte nach schöner Sperre von Vela das 12:22: der Vorsprung war auf 10 Tore angewachsen (35.), das Spiel schien entschieden. Da ließen sich die Männer von der Bergstraße von der Mannheimer Lethargie anstecken, die Angriffsmaschine kam ins Stocken, Grundmann musste bald nach einem satten Kopftreffer aus kurzer Distanz ausgewechselt werden, schnell verkürzte der HC auf 18:25. Erst der zweite Treffer von J. Hähnel in Folge brachte den Schwung ins Spiel zurück (45.), die 4:2-Umstellung der HC-Abwehr zeitigte keinen Erfolg. Amelung (53.) markierte schließlich wieder den 10-Tore-Vorsprung (22:32) – die Messe war gelesen. Nach 60 Minuten zeigte die Uhr den Spielstand von 26:35, der HC Mannheim-Neckarau war geschlagen. (ma)

 

TGL: L.Hähnel, Grundmann, Vela, Volk 3,Stangenberg, Pittner 3, Teurer 7/1, Nischwitz 3/1, Amelung 1, Schupp 5, Boppel 2, J.Hähnel 3, Jumic 5/3, Hacker 3