Start in die neue Saison 2017 – 2018

Verbandsliga Herren

Start in die neue Saison 2017 – 2018

Es ist wieder soweit. Die Sommerpause ist zu Ende und am kommenden Wochenende startet unsere 1. Herrenmannschaft in die neue Saison. Nach dem Abstieg aus der Badenliga, konnte der Wunsch zum sofortigen Wiederaufstieg leider nicht in die Tat umgesetzt werden. Am Ende musste man dem Weggefährten beim Abstieg, dem HC Neuenbürg den Vortritt lassen. Runde zwei also für unser Team in der Verbandsliga, die als neue eingleisige Spielklasse in der vergangenen Saison zwischen der Badenliga und den beiden Landesligen eingeschoben wurde. Schon im ersten Jahr hat sich diese neue Klasse als sehr spielstark erwiesen. Sowohl unsere Mannschaft, als auch der spätere Meister Neuenbürg – zu Beginn als hohe Favoriten gehandelt – mussten so manchen nicht eingeplanten Punkteverlust hinnehmen. Und auch in diesem Jahr dürfte es kein Spaziergang werden, um am Ende ganz vorne zu stehen.

Vier Mannschaften haben die Verbandsliga verlassen. Der HC Neuenbürg in Richtung Badenliga, der TV Ispringen, TV Büchenau und TV Neuthard allesamt in Richtung Landesliga Süd. Die TSG Plankstadt und der TV Bretten als Absteiger aus der Badenliga und die HG Königshofen / Sachsenflur sowie die TGS Pforzheim II aus den Landesligen sind neu hinzugekommen. Neben unserer Mannschaft sind mit dem TSV Malsch, TV Eppelheim, TSV Wieblingen und der TSG Dossenheim vier weitere Vertreter des Handballkreises Heidelberg in dieser Spielklasse vertreten, wobei sich vor allem die TSG Dossenheim und der TSV Wieblingen in der letzten Saison recht schnell in dieser neuen Umgebung etabliert hatten. Es stehen also auch in diesem Jahr wieder jede Menge Derbys für unser Team an.

Mit der Vorgabe „wir wollen besser abschneiden, als im letzten Jahr“ hat sich unser Team für diese Saison die Messlatte schon sehr hoch gelegt. Aber das Team von Boris Meiser hat das Zeug dazu, um diese Vorgabe auch umzusetzen. Mit Max Fankhänel und Julian Körner haben berufsbedingt nur zwei Spieler die Mannschaft verlassen. Mit Lars Kessler und Pascal Freiseis sind zwei Spieler hinzugekommen, die bereits in der Jugend beim TSV aktiv waren. Während es bei Lars Kessler aufgrund einer Verletzung wohl noch länger dauern wird, bis er zum Einsatz kommen kann, bedeutet der Zugang von Pascal Freiseis auf der rechten Rückraumseite eine echte Bereicherung. Endlich steht auf dieser Position ein wurfstarker Linkshänder zur Verfügung, der das Spiel unserer Mannschaft noch variabler werden lässt.

Gleich zum Auftakt der Saison kommt es zu einem interessanten Vergleich. Zu Gast in der Roter Sporthalle hat man den TV Bretten. In der Saison 2014-15 ist der TV als Meister der Badenliga in die BWOL aufgestiegen, konnte diese Spielklasse allerdings nicht halten und musste sofort wieder zurück in die Badenliga. Aber auch diese Spielklasse konnte nicht gehalten werden. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison gab es bei der TSG Wiesloch eine deutliche Niederlage, wodurch der TV Bretten als Tabellenletzter zusammen mit der TSG Plankstadt den Abstieg in die Verbandsliga hinnehmen musste. Dies führte zum teilweisen Zerfall der Mannschaft. Auch der für die neue Saison in der Verbandsliga verpflichtete Trainer sagte kurzfristig ab. Notgedrungen entschloss man sich in Bretten zu einer Zusammenarbeit mit dem TV Sulzfeld. Zeitlich war es jedoch nicht mehr möglich, eine offizielle Spielgemeinschaft zu melden und so gehen beide Vereine unter dem Namen TV Bretten in diese Saison. Unsere Mannschaft trifft am kommenden Wochenende also in Wahrheit auf eine Spielgemeinschaft TV Bretten / TV Sulzfeld.

Die Vorbereitung ist abgeschlossen und unsere Mannschaft ist auf einem guten Stand. Hiervon konnten sich die Fans vor zwei Wochen beim Testspiel gegen den TV Friedrichsfeld überzeugen. Auch am vergangenen Wochenende gab es gegen den TV Eggenstein, der genauso wie Friedrichsfeld in der Badenliga zuhause ist, einen knappen Sieg. Die Mannschaft ist also gewappnet für die neue Saison und heiß darauf, dass es endlich los geht.

Wir wünschen der Mannschaft einen guten Start und viel Erfolg in der neuen Saison. Vor allem aber bleibt zu hoffen, dass die Spieler von Verletzungen verschont bleiben.

Samstag, den 16. 09. 2017              20.00 Uhr

TSV Rot – TV Bretten

Sporthalle Rot  

Ein Aufruf an die Fans.

Die Mannschaften des TSV Rot konnten sich in der vergangenen Saison immer wieder auch auf die Unterstützung von den Rängen verlassen.

Auch für die kommende Spielrunde wünschen sich unsere Teams natürlich ebenfalls diesen Beistand von der Tribüne.

Ganz im Sinne des Handballsports sollte dabei allerdings „Fair Play“bestimmend sein. Dies gilt nicht nur der gegnerischen Mannschaft gegenüber, sondern in erster Linie auch den beiden Unparteiischen. Diese Beiden haben oftmals den schwersten Job auf dem Spielfeld zu verrichten. Nicht immer ganz einfach und so kann es auch schon einmal zu Fehlentscheidungen kommen.

Auch wenn man deshalb als Fan mit einigen Aktionen und Entscheidungen nicht immer ganz einverstanden sein sollte, der Respekt, dem Anderen gegenüber sollte jedoch niemals auf der Strecke bleiben.

Anfeindungen oder gar Beleidigungen dem Gegner oder den Schiris gegenüber haben im Handball einfach nichts zu suchen. Sie bringen keinen Vorteil, sondern schaden in erster Linie sowieso nur der eigenen Mannschaft.

Spende der TSV Handballabteilung an die Kindergärten in Rot

Am 3. September 2017 fanden zur Saisoneröffnung zwei Testspiele unserer 1. Damen- und Herrenmannschaft in der Sporthalle Rot statt. Bei dieser Veranstaltung war auch außerhalb der Spielfläche für die zahlreichen Besucher einiges geboten. Unter anderem wurde auch eine große Tombola mit attraktiven Preisen durchgeführt. Die rege Teilnahme an dieser Verlosung erbrachte einen stattlichen Betrag. Hinzu kommt ein Beitrag aus den Einnahmen des REWE Benefizspieles gegen die Rhein Necker Löwen im Mai dieses Jahres. Beides zusammen ergibt einen stolzen Betrag von 1200€ den die Handballabteilung zu Gunsten der drei Kindergärten in Rot spenden wird

Die Spendenübergabe erfolgt unmittelbar vor dem Spiel unserer 1. Herrenmannschaft am Samstag gegen den TV Bretten.

Das könnte dich auch interessieren:

Herren Kreisliga: Ein Thriller über 60 Minuten ... Herren Kreisliga: Ein Thriller über 60 Minuten - HSG Walzbachtal 3 - TG Neureut 2, 30:29 (15:17) HSG Walzbachtal 3 - TG Neureut 2, 30:29 (15:17) N...
TVE siegt gegen den bis dato ungeschlagenen Tabell...   TV Edingen – TV Oberflockenbach 22:19 (8:10) TVE siegt gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberflockenbach! Nach zule...
Saasemer drehen das Spiel nach einem Sechs-Tore Rü... Saasemer drehen das Spiel nach einem Sechs-Tore Rückstand HSC Bad Neustadt-TVG Großsachsen 27:29 (13:13) Der TVG Großsachsen holt mit dem 29:27 Au...
Tabellenführer eine Nummer zu groß Handball Damen 3. Liga Ost: HSG Gedern Nidda - TSV Birkenau 29:22 vom 11.11.2017 Tabellenführer eine Nummer zu groß Eine ausgeglichene zweite Hal...

Kommentare