Kantersieg im heimischen Harres

0
230
HSG St. Leon/Reilingen
www.hsg-jsg-stleon-reilingen.de

Kantersieg im heimischen Harres
Baden-Württembergische Oberliga: HSG St.Leon/Reilingen gegen Vfl Pfullingen

Nach einer Woche Spielpause mussten die HSG Damen diesen Sonntag wieder im Harres zur nächsten, sehr wichtigen Partie antreten. Für die Gastgeber hieß es heute, den Anschluss zur Tabellenspitze aufrecht zu erhalten. Dies gelang ihnen mit einer sehr überzeugenden Leistung über das gesamte Spiel hinweg. Zu keiner Zeit war ein Sieg gefährdet. Größtenteils war das der kompakten Abwehr zu verdanken und dies obwohl man bei dieser Partie auf die Abwehrchefin Eva Zinser verzichten musste. Auf diesem Wege wünschen wir ihr eine gute Besserung und hoffen sie kann baldmöglichst wieder auf der Platte unterstützen.

In den ersten fünf Minuten des Spiels konnten die HSG Damen direkt 3 Treffer erzielen, bevor auch Pfullingen mit ihrem ersten Tor nachzog. Den gesamten Spielverlauf konnten die Rothemden nach Belieben für sich gestalten. Obwohl die Partie bis zur 15. Minute ziemlich ausgeglichen verlief, hatte man nie das Gefühl, dass die Gastgeber die zwei Punkte aus der Hand geben würden. Bis zur Halbzeitpause erkämpfte sich die 1. Damenmannschaft einen sechs Tore Vorsprung.

Auch in Halbzeit zwei zeichnete sich das gleiche Bild ab. Die HSG hatte endlich wieder zu Ihrer Stärke in der Defensive gefunden und so konnten sie Ball um Ball erkämpfen. Diese wurden im Anschluss im Rahmen diverser, ansehnlicher Spielzüge in Tore umgemünzt. Ebenso die erste und zweite Welle konnte vorangetrieben und erfolgreich beendet werden. So kamen die Gastgeber zu schnellen und einfachen Toren. Bis Mitte der zweiten Hälfte setzte man sich mit sieben Toren ab. Die restliche Zeit spielten die Damen aus St.Leon/Reilingen sehr routiniert und ohne große Mühe zu Ende. Letztlich konnte man auf der Anzeigetafel den Spielstand von 32:22 erkennen. Sehr verdient behält die HSG die zwei Punkte im Harres und ist weiter vorne mit dabei.

Es spielten: K.Jacobi u. L.Pavic (beide Tor), L.Gottselig (2), S.Müller (4), W.Heck, J.Pahl (2), J.Vetter (3), L.Strifler (2), S.Kerle (1), C.Wiedemann (4/2), S. Schulz (7), A.Rimpf (4) und C.Baum (3)

Kommende Woche wird unsere Damenmannschaft im nahegelegenen Ketsch das nächste Auswärtsspiel bestreiten. Die zweite Mannschaft der Ketscher Bären haben sich an der Tabellenspitze festgesetzt. Mit einem Sieg könnte man an ihnen vorbeiziehen und abermals den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Dieses Vorhaben werden die Bären natürlich versuchen zu unterbinden. Wer letztlich die beiden Punkte auf dem Kontostand verbuchen kann, wird man am Sonntag, den 18.12.2016 um 18 Uhr in der Neurotthalle in Ketsch herausfinden können. Wir freuen uns auf die Unterstützung zahlreicher Fans, um diese schwere Partie gemeinsam positiv gestalten zu können.

Das könnte dich auch interessieren:

  Badenliga Männer      TSV Birkenau -  SG Stutensee-Weingarten  29:32  (15:18)  Das erste Herrenteam der SG Stutensee-Weingarten trat die ...
Wechsel auf der Trainerposition des Verbandsligate... SGSW-Damen trennten sich von Trainer Weichselmann (Foto: cls) Die eingefleischten Anhänger der ersten Damenmannschaft der SG Stutensee-Weingarten ...
Vorbericht: 20. Spieltag Vorbericht: 20. Spieltag Eine dreiwöchige Spielpause liegt hinter der Handballabteilung der TSG Eintracht Plankstadt, während der Faschingszeit hat...
Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Eigentlich ist es Frank Schmitt egal, auf welchem Tabellenplatz sein Team am Ende steht. Der Handballtrainer der SG...