Heimniederlage trotz verbesserter Einstellung der SGSW gegen Wiesloch

0
277
SG Stutensee-Weingarten
http://www.sgsw.de

 

Badenliga Männer:       SG Stutensee-Weingarten    –      TSG Wiesloch        26:31      (14:17)

 

Gegenüber den letzten Auftritten hat das Herrenteam der SG Stutensee-Weingarten einen wesentlich besseren Gesamteindruck hinterlassen, musste aber gegen den Tabellenzweiten TSG Wiesloch dennoch eine 26:31 Heimniederlage hinnehmen.

Co-Trainer Tim Kaupa sprach nach der Partie auch von einem verdienten Sieg der Gäste: „Wiesloch hat eine sehr gute Mannschaft mit hervorragenden Einzelspielern. Wir haben uns gegenüber den letzten Spielen besser präsentiert. Leider haben wir durch eigene Fehler und schlechte Chancenverwertung es versäumt, mehr aus der Partie zu machen.“

Der Tabellenzweite Wiesloch stand in der Abwehr sehr sicher (Foto: cls)

In der Anfangsphase boten die Hausherren in der gut besuchten Walzbachhalle in Weingarten ein engagiertes Bild und agierten mit dem Favoriten aus der Kurpfalz auf Augenhöhe. Doch dann schlichen sich die ersten Fehler ein. Felix Mügendt, der zu Beginn der Begegnung viel Verantwortung übernahm scheiterte zweimal an Gästetorhüter David Böhler und dessen Vorderleute nutzten die Situation eiskalt zu erfolgreichen Kontern. Im Eifer, den 3:5 Rückstand schnell zu egalisieren, unterliefen der SGSW die ersten technischen Fehler und sie geriet mit 4:9 in Rückstand. Angeführt von Kapitän Marvin Morlock und seinen Kollegen im Rückraum konnte man den Lauf der Kurpfälzer bremsen. Zu Beginn der letzten fünf Minuten lagen die Gastgeber allerdings immer noch 9:14 hinten. In der Schlussphase der ersten Hälfte übernahm dann Markus Baumann das Kommando, führte sein Team mit drei Treffern auf 14:16 heran und schürte damit die Hoffnung bei den eigenen Anhängern, dass doch noch eine Überraschung möglich sein könnte. Leider leistete sich Sekunden vor dem Pausensignal Florian Meinzer noch eine ungeschickte Abwehraktion, die mit einer Zeitstrafe und einem Siebenmeter geahndet wurde. So gingen die Gäste mit einer 14:17 Führung in die Pause.

 

Routinier Markus Baumann fand immer wieder Lücken (Foto: cls)

Die Schützlinge von Trainer Patrick Körner nutzten die Überzahl nach Wiederanpfiff sofort aus und bauten die Differenz auf fünf Treffer aus. Die Spielgemeinschaft musste also wieder einem Rückstand hinter jagen. Sören Albat und Mügendt schafften mit zwei Toren den Anschluss zum 18:20. Einige merkwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter und überhastete Würfe stoppten die Bemühungen der Gastgeber. Im Übereifer wurden erneut zu viele Fehler produziert, so dass der Rückstand zwischenzeitlich auf 21:29 angewachsen war. Positiv reagierten die SG-Fans auf den Kampfeswillen ihrer Jungs in der Schlussphase. Sie ergaben sich nicht ihrem Schicksal, sondern kämpften ständig um eine Resultatverbesserung. Bis zum Schlusspfiff hatten Baumann, Max Weickum und Mügendt den Rückstand auf 26:31 verkürzt.

Nach Tim Kaupa wurden in der entscheidenden Phase in der Abwehr zu viele Fehler gemacht, die zu einfachen Toren geführt haben: „Wir haben in dieser Phase vor allem Treffer über den Kreis bekommen, so dass auch unser Torhüter wenig Chancen zu Abwehr bekam.“

 

Für die SG spielten: Bastian Boudgoust, Tobis Horn  –  Sören Albat (2), Max Waltert (1), Vedran Dozic, Max Weickum (2), Andre Ockert (2/1), Florian Meinzer (1), Kevin Senn, Justus Bieberstein, Markus Winter, Marvin Morlock (6/1), Markus Baumann (6/1), Felix Mügendt (6)

 

Für die TSG spielten: David Böhler (1), Nils Ansmann  –  Matthias Dörr (2), Jonas Ruß, Nico Maier (4), Christopher Müller (1), Jonas Dutzi (1), Stephan Ganshorn (3), Maximilian Meudt (1), Florian Sauter (5), Benny Maier (3). Simon van de Locht (5/3), Hendrik Wagner (5)

Das könnte dich auch interessieren:

SGSW fehlte am Ende ein Schuss mehr Cleverness (es) Am späten Sonntagnachmittag erlebte die Walzbachhalle ein Spitzenspiel der Badenliga zwischen den Gastgebern SG Stutensee-Weingarten und dem hohe...
TVK-Angreifen sollen die freien Würfe besser verwe... Gleich in die Gänge kommen TVK-Angreifen sollen die freien Würfe besser verwerten Karlsruhe-Knielingen. Der TV Knielingen steht am Sonntag (18 U...
Mit dem HC Neuenbürg gastiert das nächste Topteam ... (es) Der Stachel der Niederlage gegen die TSG saß bei Trainer Steffen Bechtler und seiner Mannschaft recht tief. Kreisläufer und Abwehrchef Nils Pollm...
Vorbericht: 11. Spieltag Vorbericht: 11. Spieltag Ein Wochenende hatten die Mannschaften der TSG Eintracht Zeit, um noch einmal Kräfte zu tanken – nun geht es in die letzte...