Derbykracher im letzten Spiel des Jahres für den TVG Großsachsen

0
418
TVG Großsachsen

Derbykracher im letzten Spiel des Jahres für den TVG Großsachsen

Ernüchtert kehrten die „Saasemer“ Handballer vom letzten Spiel in Hanau am vergangenen Sonntag zurück an die Bergstraße. Mit einem stark dezimierten Kader spielte man eine Halbzeit lang perfekt und führte verdient mit 15:13. Doch Durchgang zwei brachte nicht nur TVG-Trainer Stefan Pohl auf die Palme. Es wollte so rein gar nichts mehr gelingen und man ging mit 22:31 bei der HSG unter. Es ist sicherlich kein Beinbruch in Hanau zu verlieren, aber nach der starken ersten Hälfte hatte man sich mehr ausgerechnet. Verpassten Punkten nachzutrauern bringt nichts und der Vorteil ist das bereits am kommenden Freitagabend die Chance auf Wiedergutmachung besteht.                                                                                                                                Dann stellt sich die HG Oftersheim/Schwetzingen zum Derby in der Sachsenhalle vor und da hat Großsachsen aus dem Hinspiel noch einiges gutzumachen. In Schwetzingen zog man am zweiten Spieltag mit 26:31 (14:14) den Kürzeren, nachdem man bis zur 44. Minuten fast ausschließlich in Führung lag. Besonders die beiden Haupttorschützen Daniel Hideg und Simon Förch bekam man nicht in den Griff. Das Duo traf am Ende 17-mal und war maßgeblich am Sieg der HG beteiligt.  Die beiden badischen Konkurrenten trennen drei Punkte und zwei Tabellenplätze. Mit einem Heimsieg könnte der TVG bis auf einen Punkt an die HG heranrücken und sich dann wohl endgültig im Mittelfeld etablieren. Ein Heimsieg wäre der perfekte Start in die Feiertage und brächte die „Saasemer“ nach schwierigem Saisonbeginn wieder in ruhigere Fahrwasser. Das die Mannschaft von HG-Trainer Holger Löhr da sicherlich etwas dagegen hat, steht außer Frage, und so erwartet Stefan Pohl eine Partie auf Augenhöhe: „Wir freuen uns auf das Spiel vor einer stimmungsvollen Kulisse. Besser als mit einem Derby kann man das Jahr doch nicht abschließen. Es wird sicherlich proppenvoll am Freitag und für solche Spiele machen wir das doch alle. Wir möchten uns für die Hinspiel Niederlage revanchieren in der es lange gut für uns ausgesehen hat. Sie zeigt aber auch dass die HG nie aufgibt und immer noch eine Schippe drauflegen kann. Das wird eine ganz enge Kiste. Ich hoffe das ich wieder auf mehr Spieler zurückgreifen kann als am Sonntag im Hanau. Die Mannschaft wird nochmal Vollgas geben und hat sich dann eine kurze Weihnachtspause verdient“. Das nächste Punktspiel findet, aufgrund der Handball-WM, erst wieder am 26.01.2019 in Erlangen statt. Doch selbst bei einem Heimsieg wird Stefan Pohl seinen Jungs solange sicherlich nicht freigeben. 

Freitag 21.12.2018, 20.30 Uhr, TVG Großsachsen-HG Oftersheim/Schwetzingen, Sachsenhalle Großsachsen

 

Das könnte dich auch interessieren:

  Badenliga Männer      TSV Birkenau -  SG Stutensee-Weingarten  29:32  (15:18)  Das erste Herrenteam der SG Stutensee-Weingarten trat die ...
Wechsel auf der Trainerposition des Verbandsligate... SGSW-Damen trennten sich von Trainer Weichselmann (Foto: cls) Die eingefleischten Anhänger der ersten Damenmannschaft der SG Stutensee-Weingarten ...
Vorbericht: 20. Spieltag Vorbericht: 20. Spieltag Eine dreiwöchige Spielpause liegt hinter der Handballabteilung der TSG Eintracht Plankstadt, während der Faschingszeit hat...
Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Eigentlich ist es Frank Schmitt egal, auf welchem Tabellenplatz sein Team am Ende steht. Der Handballtrainer der SG...