Derby gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen 2 steht an/ TSG Eintracht bleibt unter Zugzwang

Vorbericht fünfundzwanzigster Spieltag

Derby gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen 2 steht an/ TSG Eintracht bleibt unter Zugzwang

Das Rennen um den Klassenerhalt spitzt sich zu! Mit zwei Siegen hintereinander hat sich das Wolfsrudel zwar einiges an Selbstvertrauen erarbeitet, ist aber noch nicht am Ziel (Rang zwölf). Es scheint noch ein heißes Rennen zwischen Knielingen (19:29 Zähler), Wiesloch (17:31) und unserer TSG Eintracht (ebenfalls 17:31) zu werden. Aber der TV Bretten (14:34) hat ebenso noch Chancen, auch weil am letzten Spieltag noch ein Vergleich mit Wiesloch ansteht. Also egal was passiert, Niels Eichhorn und sein Rudel peilen ohne Wenn und Aber noch zwei Siege an. Diese werden auch dringend benötigt. Am 22.04. (Samstag) ist um 20 Uhr im Derby bei der HG Oftersheim/Schwetzingen 2 nachzulegen. „Wir beschäftigen uns gar nicht mit den anderen Mannschaften. Wir haben jetzt mit zwei brutal wichtigen Siegen die angestrebte Serie gestartet. Doch ich wiederhole meine Aussage von vor der letzten Partie. Es reicht noch nicht! Wir haben noch zwei Endspiele. Dass wir dafür gerüstet sind, haben eben diese beiden Auftritte gezeigt. Die Jungs haben zwingend so weiterzumachen!“, erläutert der Übungsleiter die Situation seiner Truppe. „Mit dem Derby gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen 2 erhält unser vorletztes „Finale“ natürlich eine gewisse Würze. Jedoch ist es egal, wie der nächste Kontrahent heißt! Wir haben abzuliefern!“, setzt er seine Einschätzung fort. Während der Pause wurden einige Blessuren behandelt und die Energiereserven aufgeladen. Nun gilt es, gemeinsam mit unseren überragenden Fans den nächsten Schritt zu machen! ALLE AUF IN DIE KARL-FREI-HALLE OFTERSHEIM! GEMEINSAM GEGEN DEN ABSTIEG!

Bereits um 18:30 Uhr steht für unsere zweite Mannschaft die Partie bei der HSG Lussheim an (Altlußheim). Die Chance auf die Meisterschaft soll mit einem Erfolg aufrecht gehalten werden.

Nach dem gelungen Kreisliga-2-Aufstieg geht es für die Drittvertretung mit dem vorentscheidenden Spiel  um den Titel weiter. Die Truppe um Bernhard Mayer und Björn Koffeman empfängt nämlich am Sonntag (23.04.) um 17 Uhr den Tabellenführer Brühl 2. Dabei soll auch die Rechnung aus dem Hinspiel beglichen werden!

bs

Das könnte dich auch interessieren:

Friedrichsfeld unterliegt dem Meister knapp Friedrichsfeld unterliegt dem Meister knapp Der TV Friedrichsfeld unterliegt dem Badenligameister TSV Amicitia Viernheim knapp mit 17:19 (6:9), ver...
Bittere Niederlage in Wieblingen Bittere Niederlage in Wieblingen Verbandsliga Männer TSV Wieblingen – TV Neuthard 33:29 (15:14) Jens Grub musste verletzungsbedingt vorzeitig...
TVK kann Kaderplanung abschießen TVK kann Kaderplanung abschießen   Personalentscheidungen nach dem Klassenerhalt jetzt alle klar   Karlsruhe-Knielingen. Nach dem vorzeiti...
Mit dem Ergebnis kann man leben… SG Heddesheim I beim TSV Schwäbisch Gmünd              26:32 Aufstellung: R. Sowden, R. Dulina, T. Seel 4/3, N. Pugar 2. G. Capizzi 2, Ph. Badent 5...

Kommentare