Chance nicht genutzt

0
190

TV Möglingen vs. TSG Ketsch II 20:19 (11:10) 

Chance nicht genutzt

Der aufmerksame Beobachter hatte bei der 20:19 Niederlage unserer Junior-Bären beim
TV Möglingen ein „Déjà-vu“. Das Spiel unserer Junioren ähnelte stark der Niederlage der KURPFALZ BÄREN gegen den TV Nürtingen. Möglingen überraschte mit einer bekannten, neuen Spielerin, „Nasti“ Antonewitsch, die von Möglingen kurzfristig verpflichtet worden war. Doch entscheidend für das Spiel war diese Überraschung nicht. Von Beginn an konnte das Team von Adrian Fuladdjusch die „Handbremse“ nicht lösen. Viele Fehlwürfe und einfache technische Fehler bestimmten die erste Viertelstunde. Zum Glück war Möglingen keinen Deut besser. So leuchtete nach 22 Minuten ein mageres 5:5 von der Anzeigetafel und mit 11:10 für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Spielhälfte wurde es nicht besser. Die Abwehr kämpfte zwar verbissen um jeden Ball und lediglich 20 Gegentore sind mehr als in Ordnung, doch die Bären-Offensive hatte an diesem Nachmittag „Ladehemmung“. Adrian Fuladdjusch versuchte es mit einer zusätzlichen Feldspielerin und wechselte fast alle Positionen durch, aber an diesem Nachmittag sollte nichts funktionieren. Zudem wurden vier Strafwürfe nicht genutzt. Bezeichnend war das umständliche Agieren Sekunden vor Spielende, als sich niemand berufen fühlte, den vielleicht entscheidenden Wurf zu nehmen. Ein sechster Platz wäre möglich gewesen, doch jetzt steckt man wieder mitten im Abstiegskampf.

„Das habe ich selten erlebt! Wir haben mit Leidenschaft und Herz verteidigt und Saisonbestleistung in der Defensive gezeigt. Da kann ich der Mannschaft nichts vorwerfen. Vorne jedoch waren wir wie gehemmt. Kompliment an meine Möglinger Trainerkollegin, die uns mit ihrer Abwehr komplett ausgeschaltet hat“, so der etwas ratlose Trainer Fuladdjusch nach dem Spiel.

Für die Bären spielten Katrin Rüttinger und Katja Heinzmann im Tor, Theresa Köhler 5,
Katja Hinzmann, Saskia Puhr 1, Anna Widmaier, Pia Büßecker, Lea Marmodee 2,
Verena Oßwald 4, Elena Fabritz 5, Sara Goudarzi, Ina Bühl 1, Lea Vay 1