Auswärtsniederlage mit Rumftruppe

0
198

Auswärtsniederlage mit Rumftruppe

SG Nußloch – TV Sulzfeld 32:26

Mit großen Verletzungssorgen reiste unsere A-Jugend am vergangen Samstag nach Nußloch zum ebenfalls verletzungsgeschwächten Tabellenzweiten, der sich jedoch zwischenzeitlich noch mit einem Linkshänder aus den Reihen der Rhein-Neckar-Löwen verstärkte und somit nicht minder gefährlich war wie beim Hinspiel.

Während wir beim ersten Aufeinandertreffen noch eine hohe Niederlange hinnehmen mussten, waren wir doch sicher, dass sich unsere Spieler im Laufe der Saison gut entwickelten und somit den Nußlochern nun Paroli bieten können. Unsere Jungs gingen selbstbewusst und mit Spaß in die Partie. Die mittlerweile gut eingespielte 3:2:1 – Abwehrformation ist für keinen Gegner in dieser Spielklasse leicht zu knacken. So waren die Gastgeber sicher überrascht, als wir nach einem 2:4  (5. Minute) und 4:7 (11. Minute) den 7:10 Zwischenstand in der 15 Spielminute markierten. Leider kam es dann zu einem Bruch in unserem Spiel. In dieser Phase verletzte sich auch noch Luis Faulhaber (nach ca. 20 Minuten) und konnte nicht mehr eingesetzt werden. So war es nicht verwunderlich, dass die Hausherren beim 10:10 in der 20. Minute ausgleichen konnten. Somit gingen uns die Wechselmöglichkeiten aus und wir verloren den Faden, womit es folgerichtig zur Pause 18:13 für die Nusslocher stand. 

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich die Partie dann recht chaotisch, was von Seiten der unqualifizierten und beleidigenden Rufe der Heimzuschauer, die teilweise der Halle verwiesen wurden, unterstützt wurde. Das ganze gipfelte dann in einer Tätlichkeit mit einem Faustschlag ins Gesicht von Felix Diefenbacher, der mit einer blutenden Nase vom Feld musste und fortan geschont wurde. Der gute Schiedsrichter konnte die Aktion jedoch nicht genau sehen und bestrafte die Nußlocher nur mit einer Zeitstrafe und nicht mit der eigentlich folgerichtigen Disqualifikation. Da dies aber nichts am Ergebnis geändert hätte, wurde das von unserer Seite auch nicht überbewertet. Sportlich gab es kaum noch Höhepunkte. Von unserer Seite ragte Jonas Ulrich mit 11 Treffern heraus, die er aus allen Lagen erzielte. Unter anderem 5 mal kompromisslos vom 7 m – Strich. 

Die Gastgeber verwalteten Ihren Vorsprung gekonnt und gewannen letztlich verdient mit 32:26. Wir waren am Ende froh, dass wir keine schweren Verletzungen zu beklagen hatten zumal Felix Diefenacher, Jonas Ulrich und Niklas Blaschke gleich im Anschluss im Herrenspiel in Neuenbürg zum Einsatz kamen und auch dort ihre Sache wieder ordentlich machten. 

Für die nächste Partie haben wir wieder eine lange Anreise. Am 03.02. spielen wir um 17.30 Uhr in der Auwiesenhalle in Meckesheim gegen die JSG Schwarzbachtal. Die heimstarken Schwarzbachtaler sind keine unbekannten. Sie haben eine ebenfalls starke Mannschaft, die wie wir hauptsächlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs besetzt, aber körperlich überdurchschnittlich stark ist. Die Partie verspricht sicher wieder Spannung und schönen Handball.

Es Spielten: Peter Rothbart, Paul Bardon (beide im Tor), Jonas Ulrich (11/5), Benedikt Doll (4), Niklas Blaschke (4), Niklas Sebert, Jan Söder (2), Anastasius Kolb, Kristof Für, Luis Faulhaber (3/2), Felix Diefenacher (2)