2. Kreisliga Frauen TV Edingen – HSG Bergstraße 2 Endstand: 24:16 (Halbzeit: 17:6)

0
466
Mit dem 24:16 (17:6) Sieg gegen HSG Bergstraße 2 machten die Edinger Handballdamen zwei Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft in der 2. Kreisliga perfekt.
Die Gastgeberinnen gingen hochkonzentriert in die Partie und führten bereits nach drei Minuten mit 4:0. Es folgten weitere sieben Tore im Minutentakt zum 11:0 (11. Min.) durch 3x Sandra Hambitzer, 2x Dora Jung, 2x Saskia Lösch, 2x Pia Heinemann sowie Carola Ding und Anuk Ermarth. Per Strafwurf konnten dann auch die Gäste ihren ersten Treffer zum 11:1 (12. Minute) erzielen. Beim 17:4 (27. Min.) durch Lena Weißling war der maximale Edinger Vorsprung von 13 Toren erreicht. Zu Beginn der zweiten Halbzeit vergab Edingen ein paar gute Chancen, auch die Gäste scheiterten mehrfach u.a. mit zwei Strafwürfen an Edingens Torfrau. Erst Sandra Hambitzer zum 18:6 (36. Minute) und 19:8 (42.) konnte die TVE-Torflaute beenden. Bis zum 22:11 (51. Min.) hielten die Gastgeberinnen den elf Tore Pausenvorsprung. Gegen Spielende schlichen sich dann ein paar Nachlässigkeiten in die Edinger Defensive ein, so dass die HSG noch auf 24:16 verkürzen konnte. Mit 23:1 Punkten und einem Torverhältnis von +100 (276:176) bei noch zwei ausstehenden Spielen kann der TVE nicht mehr von der zweitplatzierten SG MTG/PSV Mannheim (18:6 Punkte) eingeholt werden.
TVE: Adam-Steffe, Neumayer, Ermarth (5), C. Ding (1), Weißling (2), Adar, Grimme, Lösch (2), Heinemann (4), Jung (5/1), Winnewisser, Hambitzer (5), T. Ding
HSG: Berndt (4), Seefeldt (1), Schäfer (2), Nier, Schmiedel (1), Meyer, Laudenklso, Drost (1/1), Welcker, Moßgraber (1), Friedrichs (4/2), Oehlschläger (2), Bün