Vorbericht: 26. Spieltag

0
233


Nach der einwöchigen Osterpause stehen für unsere erste und zweite Mannschaft am kommenden Wochenende die letzten Spiele der Saison 2018/2019 auf dem Programm. Beide Teams feiern ihren Rundenabschluss auswärts.

Für das Wolfsrudel steht am letzten Spieltag die weiteste Auswärtsfahrt des Jahres auf dem Programm, denn man ist zu Gast beim TV Hardheim. In sportlicher Hinsicht ist die Partie für beide Teams absolut bedeutungslos, Plankstadt wird die Runde auf Platz 4 beenden, der TV auf dem vorletzten Rang (13.). Somit hat sich Hardheim gerade noch vor dem Abstieg gerettet, der HSV Hockenheim dagegen muss den Gang in die Verbandsliga antreten. Am Samstag (27.04.) geht es daher nur noch darum, einen guten Saisonabschluss hinzulegen – die Motivation dafür sollte aber bei beiden Mannschaften da sein. Die Wölfe wollen ihre großartige Runde krönen und auch auswärts eine positive Bilanz wahren (aktuell 6 Siege und 6 Niederlagen). Für Hardheim ist es nach zweijähriger Amtszeit das letzte Spiel mit Trainer Karlheinz Pauler, der mit Ablauf der aktuellen Runde von seinem Posten zurücktreten wird. Zusätzliche Brisanz dürfte das Heimpublikum des TVH bringen, die Hardheimer Walter-Hohmann-Sporthalle ist stets gut besucht und steht lautstark hinter ihrer Mannschaft. Zudem haben die Odenwälder noch die Schmach aus dem Hinspiel auszuwetzen, als man in der Plankstädter Mehrzweckhalle mit 36:24 den Kürzeren zog. Beide Teams werden die Badenliga-Saison 18/19 mit einem Erfolg beenden wollen, es steht eine interessante letzte Begegnung an! Anpfiff ist um 20 Uhr.

Für die zweite Mannschaft geht es um etwas mehr, nämlich darum, den zweiten Platz und damit die Vizemeisterschaft zu halten. Durch das überflüssige Unentschieden vor Ostern gegen Weinheim ist der TV Friedrichsfeld 2 bis auf einen Zähler an die Wölfe herangerückt, hat zudem den direkten Vergleich gegen Plankstadt gewonnen. Um auf der sicheren Seite zu sein, muss die TSG Eintracht daher ihre Partie am Sonntag (28.04.) bei der SG MTG/PSV Mannheim gewinnen. Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, zeigen die letzten Jahre, in denen sich Plankstadt in der harzfreien Schwetzinger-Vorstadt-Halle immer sehr schwer getan hat. Generell ist die SG eine enorm heimstarke Mannschaft, 14 ihrer insgesamt 15 Punkte in dieser Saison haben die Mannheimer in eigener Halle eingefahren. Aber auch Plankstadt braucht sich nicht zu verstecken, hat bislang in harzfreien Spielen 6 von 8 möglichen Zählern eingefahren und dabei noch keine dieser Partien verloren. Die Aussichten auf einen siegreichen Rundenabschluss stehen für die Wölfe also recht gut. Zudem möchte die Mannschaft ihren scheidenden Trainern Andreas Großhans und Timo Klein, die das Rudel seit drei bzw. zwei Jahren angeführt haben und am Sonntag zum letzten Mal auf der Bank der Wölfe sitzen werden, einen schönen und vor allem erfolgreichen Abschied bereiten. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr. 

nt