Wochenberichte SG Heddesheim

0
464
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Ergebnisse vom Wochenende

 

weibl. E-Jgd (JSG) bei SG Horan             9:23

Es spielten: Alina Jöst, Antonia Heinz, Eva Fahrenholz, Giovanna Caralone 1, Hannah Wagner, Jule Weiß, Lea Weiß 8, Lisa Heimerl, Liv Styletz und Matilda Lehmann 

Die weibliche E-jugend zog in Hockenheim in den Kampf. Anderst kann man das Spiel nicht beschreiben. Auch wurden mehrfach Tore trotz Übertritt beim Gastgeber gewertet, da die Schiedsrichterin es aus ihrer Position nicht sehen konnte. Jedoch käpften diese mal die Mädels alle zusammen und gaben nicht auf. Auch setzten sie endlich mal das Abwehrtraining der letzten Wochen um und erreichten so viele Freiwürfe wo bisher der Ggener einfach durchmaschieren konnte. Das Ergebnis war die knappste Niederlage der Saison, mit nur 14 Toren Unterschied. Jetzt heißt es weiter kämpfen und noch mehr aufs Tor schießen.

weibl. D-Jgd (JSG) bei HC MA-Vogelst.   14:21

Es spielten: Nives Butkovic  ,Lucie Weidenauer , Chiara und Alessia Kanzler,Mareike Oberste-Lehn 3,Kim Styletz 2,Nele Tiemann 6, und Vanessa Winkler 3 .

Das Spiel gegen Vogelstang war eines der besseren Spiele unserer Mannschaft, wenn man sichere Pässe spielt und es schafft über 40 Minuten sich zu konzentrieren. ist in einem solchen Spiel auch mal mehr drin.Der Trend geht weiter nach oben, nun schauen wir was die letzten drei Spiele uns bringen.

 

weibl. C-Jugend beim TSV Rot               22:33

Es spielten: Leah, Annika, Marie (2), Julia (2), Melanie, Sarah (3),  Ophelia (5), Anastasija (10), Wiktoria

 

Nach bitterer Niederlage 3 weitere Stammspielerinnen verletzt.

Im Nachholspiel gegen den TSV Rot konnten unsere Mädels die erste Halbzeit trotz des Fehlens von 2 Langzeit verletzten Stammspielerinnen noch ausgeglichen halten. Die von Rot, vor allem in der zweiten Halbzeit brutal geführte Partie hatte zum Endergebnis, dass wir nicht nur das Spiel verloren, sondern, was noch schlimmer ist, weitere 3 verletzte Stammspielerinnen beklagen müssen. Wir hätten vom Unparteiischen in vielen Situationen früheres und härteres Durchgreifen zum Schutz unserer Spielerinnen erwartet.

Nach diesem Spiel stehen aus der Stammformation nur noch die Torhüterin und 1 Feldspielerin unverletzt zur Verfügung.

 

weibl. C-Jgd (JSG) bei SG Hei/Hel/Gons                       0:0

 

Verletzungsbedingte Absage des Spitzenspiels der wC in Hei/Hel/Gon

Nachdem für das Spiel gegen die SG Hei/Hel/Gon nur noch 2 Torhüterinnen, 1 Stamm- und 2 Ergänzungsspielerinnen zur Verfügung standen, fragten wir am Freitag bei der SG Hei/Hel/Gon nach, ob sie einer Spielverlegung zustimmen würden. Leider wurde unser Antrag seitens der SG Hei/Hel/Gon abgelehnt. Wir konnten verletzungsbedingt nicht antreten, so dass das Spiel für uns nun als verloren gewertet wird.

Durch diese Entscheidung ist sehr wahrscheinlich, dass die SG Hei/Hel/Gon trotz des deutlich verlorenen Hinspiels dank zweier Pluspunkte am grünen Tisch die Meisterschaft gewinnt. Schade!!!

 

männl. C-2-Jgd (JSG) bei HC MA-Neckarau                 10:19

 

männnl. C-1-Jgd (JSG) gegen HG Oftersh./Schwetz. 25:22

 

männl. B-1-Jgd (JSG) gegen SG Stutensee                 34:20

Es spielten: X. Lehmann, M. Jakobs,  J. Klemm(n.e.); S. Schwerdtfeger (1),  N. Pugar (5), Ph. Badent (10), N. Felber(1), L. Kaul, J. Maier(3), T. Stiepani (10/3), L. Klee(4).

B1 auch von Stutensee nicht zu stoppen

Gegen den vermeintlich stärksten Gegner der laufenden Runde ließen unsere Jungs zu Beginn einige 100%ige Chance aus und so konnten die körperlich sehr robusten Gäste aus Karlsruhe bis zum 7:7 mithalten. Doch ab diesem Zeitpunkt schlug sich die spielerische Überlegenheit auch auf der Anzeigetafel nieder und bis zur Pause legten die „teuflisch guten Junglöwen“ vier Tore vor. Zu Beginn der zweiten Hälfte zog unsere Mannschaft auf 19:13 davon und sorgte schnell für klare Verhältnisse. In einem, nicht unfairen, aber von vielen Schiedsrichterentscheidungen geprägten Spiel (9 Siebenmeter und 14 Zeitstrafen), zahlte sich wieder einmal die ausgeglichene Klasse unseres Teams aus. Selbst in dreifacher Unterzahl musste man nur ein Tor hinnehmen und erzielte selbst 2 Treffer. So war der Sieg, auch in dieser Höhe verdient. Aus einer starken Mannschaftsleistung muss man wieder einmal Tom hervorheben, der als einer der beiden Haupttorschützen nur einen Fehlwurf zu verzeichnen hatte und die Abwehr wie gewohnt zusammen hielt.

 

männl. A-2-Jgd (JSG) bei HG Saase       30:19

Aufstellung: Pritschard, J. Klemm, Ph. Badent 8, Kaul 3, Maier 7, Felber 2, Heinecke 1, Rößling 2/1, Marks 4, Krämer 2, Dallinger 1

 

Mit diesem Sieg bleibt die A2 in diesem Jahr weiter ungeschlagen!

 

 

männl. A-1-Jgd (JSG) beim TSV Rot      26:23

 

Männer Kreisliga 2 bei 1846 Mannheim            23:30

 

Frauen Kreisliga 1 bei TSG Ketsch 3      22:25