Verdienter Heimsieg gegen Altenheim

0
442
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

SG Heddesheim I gegen TuS Altenheim         34:27

In der ersten Halbzeit verpasst, den Sack vorzeitig zuzumachen, nach der Pause zeitweise die Nerven der Fans strapaziert und am Ende auch in der Höhe verdient gewonnen; so das Spiel im Telegrammstil, wobei das Wichtigste ist, dass auch das zweite Heimspiel gewonnen wurde und die Löwen damit zwei weitere Punkte eingefahren haben.

Die Löwen begannen beide Halbzeiten mit einem Stürmerfoul, technische Fehler, die man sich insgesamt vielleicht zu viele leistete, aber danach sorgten Christian Buse (2) Steffen Wacker und Martin Doll, sicherlich auch die an diesem Tag aus dem insgesamt mannschaftlich geschlossenen Löwenrudel besonders zu erwähnenden Akteure schnell für eine 4:2 Führung. Altenheim, mit zwei Niederlagen in die Runde gestartet, versuchte sich im Rahmen der Möglichkeiten zu wehren, aber Trainer Frank Schmiedel hatte seine Jungs gut eingestellt und das einzige Manke Mitte der ersten Halbzeit war, dass man es, aufgrund einfacher individueller Fehler einfach nicht schaffte, sich schon frühzeitig weiter abzusetzen. So dauerte es bis zur 18. Minute, ehe Martin Doll mit dem Treffer zum 10:6 erstmals für einen 4-Tore-Vorsprung sorgte. Jetzt hatten die Löwen Oberwasser und machten noch mehr Druck. Nach drei Toren in Folge (Pauli per Siebenmeter, Wingendorf und Buse) zog der Gästetrainer in der 25. Minute die Auszeitkarte, konnte damit aber den 17:11 Pausenrückstand nicht verhindern.

Der deutliche Vorsprung zur Pause wiegte die Löwen vielleicht in Sicherheit, aber das sollte sich schnell ändern. Ein Stürmerfoul, ein weiterer Technischer Fehler, ein überhasteter Abschluss und jeweils ein schneller Gegentreffer durch die jetzt präsenteren Gäste aus Altenheim sorgten für Unsicherheit auf Heddesheimer Seiter und ein Aufbäumen beim Gegner. Nach 38. Minuten war das Spiel beim Stande von 19:16 wieder offen. In dieser Phase führte sich Christian Schemenauer im Tor mit einer tollen Parade gut in und Martin Geiger hielt mit seinem zweiten Treffer zum 22:18 die Löwen auf Kurs. Die Löwen nahmen jetzt den Kampf an, steckten Strafzeiten und Fehler weg  und nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Steffen Wacker in der 42. Minute sorgte Martin Doll kurz darauf mit zwei Toren in Folge wieder für etwas Sicherheit. Altenheim gab sich nicht geschlagen, hatte aber die Rechnung ohne unsere Christians gemacht. Christian Buse, bis dahin schhon fünffacher Torschütze erzielte weitere fünf Treffer aus fast jeder Lage und davon zwei in Unterzahl und Christian Schemenauer lief im Tor zu Höchstform auf. So war man in den Schlussminuten wieder Herr der Lage und kam mit schönen Treffern über den Kreis zu einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

Auswärtsspiel in Neuhausen

Ein unbequemer Gegner wartet auch am kommenden Wochenende auf die SG-Löwen. Der TV Neuhausen wartet nach zwei Auswärtssiegen noch auf das erste Erfolgserlebnis in eigener Halle. Nach der sicherlich nicht eingeplanten Heimnieder-lage gegen die SG Lauenstein werden die „Mad Dogs“ alles daran setzen, auch zu Hause zu punkten. Vielleicht gerade deswegen eine gute Gelegenheit für unsere Jungs, die nicht zu verlieren haben, vielleicht doch für eine Überraschung zu sorgen.

Zu diesem Spiel wird ein Bus eingesetzt. Abfahrt ist, wie gewohnt,  um 13.30 Uhr. Anmeldungen bitte an Thomas Schmid oder Michael Badent.

Vorschau Samstag, den 21.9.2013

Quell: SG Heddesheim