TSV Birkenau: Drei Topspiele am Wochenende

0
717
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

Handballfans rund um Birkenau können sich auf den kommenden Sonntag freuen,  denn gleich drei Topspiele warten auf die TSVlerinnen im Rennen um die jeweilige Meisterschaft. Den Anfang macht die weibliche B-Jugend in der heimischen Langenberghalle um 12 Uhr gegen den HC Wernau. Aktuell stehen beide Teams in der Baden-Württemberg-Oberliga mit jeweils zwei Verlustpunkten da, der HC hat bereits ein Spiel mehr und steht damit auf Platz 1, doch das wollen die Schützlinge von Stefan Schmitt und Peter Günther nun ändern und vorbeiziehen. Zwar ist der Rundenausgang mit noch sechs auszutragenden Spielen völlig offen, das Rennen entscheidet sich aber zwischen Wernau (24:2 nach 13 Spielen), Birkenau (22:2 nach 12 Spielen) und Lahr/Seelbach (21:5 nach 13 Spielen).

Einen richtigen Matchpoint haben die 1b-Damen in der Kreisliga 1. Mit einem Sieg über die TSG Ketsch 3 ( Anpfiff 16 Uhr in der BZ-Halle Brühl) können die jungen Birkenauerinnen den Sack zumachen und neben der Meisterschaft auch den Aufstieg in die Landesliga feiern. Bei anschließend noch drei ausstehenden Spielen wären die Odenwälderinnen, die aktuell 24:4 Punkte auf dem Konto haben (Ketsch 20:8), nicht mehr von Platz 1 der Tabelle zu verdrängen, der direkte Vergleich wäre auch auf Seiten der TSVlerinnen. Damit dies gelingt, bedarf es aber noch einiges an Arbeit – 60 Minuten gilt es, voll konzentriert und bei der Sache zu sein.

Auch die 1. Damenmannschaft des TSV Birkenau kann am Sonntag einen großen Schritt in Richtung Badische Meisterschaft/Aufstieg in die BWOL machen. In der BZ-Halle in Brühl kommt es um 18.00 Uhr zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenzweiten Ketsch 2. Mit aktuell 30:0 Punkten stehen die TSV-Damen mit weißer Weste auf Platz eins der Tabelle und haben vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Ketsch 2 (26:4), dahinter steht der TV Brühl (23:9). Platz eins steigt direkt auf, Platz zwei landet in der Relegation.

Ein heißes Wochenende steht also bevor, die Mannschaften haben hart trainiert und sich auf die spannenden Spiele vorbereitet. Jetzt zählt es… Spielerinnen und Trainer freuen sich auf zahlreiche Unterstützung in den Sporthallen in Birkenau und Brühl. Wir drücken die Daumen. Weitere Informationen unter www.fiebermit.de.