SG Heddesheim I gegen VfL Pfullingen 27:29

0
420
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Knappe aber verdiente Niederlage für die Löwen

Verletzungsbedingt ohne Christian Buse und mit einigen angeschlagenen Löwen wusste man von vornherein, dass es gegen die starken Pfullinger sehr schwer werden würde. Und die begannen dann auch mit hohem Tempo, waren in Abwehr und Angriff präsenter und so sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit sehr schnell, wo die Ansprüche beider Teams liegen. Pfullingen zählt sicherlich zu den Mannschaften, die am Ende (vielleicht hinter Nußloch) um Platz zwei kämpfen und für die Löwen geht es darum, den Abstieg zu vermeiden. Nach dem 2:2 durch Martin Doll legte Pfullingen schnell drei Tore vor und baute den Vorsprung über 5:9 und 5:11 auf 7:13 aus. Die Löwen suchten in dieser Phase nach ihrem Spiel, leisteten sich zu viele individuelle Fehler bis Luca Pauli per Siebenmeter und Nicola Stabel mit zwei Treffern in Folge bis zur 26. Minute von 8:14 auf 11:14 verkürzten. Dieser Drei-Tore-Rückstand hatte dann auch zur Pause (12:15) Bestand.

In der zweiten Halbzeit dann zunächst das gleiche Bild. Pfullingern war das bessere Team und hatte das Spiel sicher im Griff. Die Löwen versuchten im Rahmen ihrer Möglichkeiten dagegen zu halten. Allerdings leistete man sich auch in der zweiten Hälfte immer dann, wenn man drauf und dran war besser ins Spiel zu kommen wieder leichte Fehler, wie ein Stürmerfoul oder eine Fehlabgabe und dass nutzten die Gäste fast immer konsequent aus. Fast immer, weil Christian Schemenauer im Tor der Löwen einen sehr guten Tag erwischt hatte und einige Unhaltbare abwehren konnte. Beim Stand von 21:26 nach knapp 52 Minuten schien das Spiel schon gelaufen, aber die Schlussphase wurde dann doch noch einmal spannend. Die Löwen verkürzten auf drei Tore und als Nicola Stabel das 26:28 erzielen konnte lag sogar noch ein Unentschieden in der Luft. Leider blieben die Löwen aber ihrer Linie treu, ließen gute Chancen liegen und so nahmen die Gäste die Punkte verdient mit nach Hause.

Aufstellung: Reber, Schemenauer, Doll 4, Wacker 2, Wingendorf 1, Diefenbach, Geiger 2, Schmitt, Dubois 1, Stabel 5, Pauli 5/5, Hildenbeutel 4, Patzwald 3

Quelle: SG Heddesheim