Männliche A-Jugend Saison 2017/18: Einzug in Badenliga wieder geschafft!

0
1436

Männliche A-Jugend Saison 2017/18: Einzug in Badenliga wieder geschafft!

Die A-Jugend der SG Edingen-Friedrichsfeld startet in der kommenden Saison erneut in der Badenliga des Badischen Handballverbandes.

Nachdem sich das ehrgeizige Team in den letzten fünf Monaten kontinuierlich gesteigert hatte, wollte es sich auch im BHV-Quali-Turnier sehr gut präsentieren. Um sich direkt zu qualifizieren, mussten die SG-Jungs in der zugelosten 4er Gruppe Erster oder Zweiter werden. Keine einfache Aufgabe mit den Mannschaften von der TGS Pforzheim, der SG Oberderdingen/Sulzfeld aus dem Handballkreis Bruchsal und dem Karlsruher Vertreter, dem TSV Rintheim.

Schon im ersten Spiel gegen die SG Oberderdingen/Sulzfeld war der absolute Siegeswillen des SGEF-Teams klar zu erkennen und die Jungs waren erfolgreich. Denn gegen die Gegner aus dem Handballkreis Bruchsal konnte man eindeutig mit 24:12 gewinnen.

Nach dem ersten Sieg war es wichtig, die Konzentration hoch zu halten. Das junge Team  musste zeigen, was es drauf hat, denn die zweite Begegnung konnte die Vorentscheidung bringen. Es gelang den SG-Jungs mit einer tadellosen Leistung in der Abwehr wie auch im Angriff, den Karlsruher Vertreter zu bezwingen. Man ließ dem TSV Rintheim keine Chance und gewann in der 2x 15minütigen Spielzeit deutlich mit 17:10.

Damit war die erneute Badenligaqualifikation zur riesengroßen Freude der Spieler, Trainer und mitgereisten Fans bereits geschafft.

So war im letzten Spiel gegen den Gastgeber, die TGS Pforzheim, die Luft raus.

Leider musste man zum Schluss eine 15:10 Niederlage gegen den letztendlichen Gruppensieger hinnehmen.

Zum dritten Mal hintereinander konnte sich nun das Team um die Trainer Matthias Kolander, Dirk Hindenberger, Anderl Kirchler und Bernhard Roth für die zweithöchste Spielklasse in ihrer Altersklasse qualifizieren.

Das Team freut sich jetzt auf die bevorstehende Handballfreizeit bei den Freunden in Plougernau/Frankreich, wo das Erreichte bestimmt ausgiebig gefeiert wird.

Für die SGEF spielten: Lukas Lauble, Kai-Iven Klatt, Leonhard Gerner (alle drei im Tor), Marco Hindenberger, Marcus Dorschner, Marc-Cedric Schmitt, Johann Engelhardt, Marc Scheffler, Yannik Adam, Amon Häring, Max Kirchler, Jens Preußler, Steffen Dörr, Bastian Eichmüller und Yannick Wörner.

Trainiert von: Matthias Kolander, Dirk Hindenberger, Anderl Kirchler und Bernhard Roth

D.H.