Löwen außer Tritt

0
407
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

SG Löwen gegen HG Heidelsheim/Helmsheim 18:27
Aufstellung: Robert Dulina, Kevin Mzyk, Marc Kolander, Björn Skade, Marvin Karpstein 5/1, Jonas Bauer 2, David Walzenbach 2, Marlon Lierz 4/1 Niko Kettner, Christopher Hinrichs 3, Julius Schwechheimer 1 und Philipp Badent 1/1

In Heidelsheim kann man verlieren, aber das war am Ende doch recht deutlich. In den ersten 20 Minuten lief es noch einigermaßen für die Rumpftruppe der Löwen, hatte man für dieses schwere Auswärtsspiel verletzungsbedingt gerade mal drei Feldspieler auf der Bank sitzen. In dieser ersten Phase des Spiels lag man sogar mehrmals in Führung, musste aber immer wieder postwendend den Ausgleich hinnehmen. Zwischen der 22. Ab der 28. Minuten legten die Gastgeber dann auch in der Abwehr zu und zogen auf 12:8 davon. Die Löwen agierten im Angriff zunehmend ideenlos. Es fehlte die Durchschlagskraft und auch das Abwehrverhalten war zu langsam und zu harmlos. So machte man es dem Gastgeber leicht und der Vier-Tore-Rückstand hatte auch zur Pause Bestand (13:9).
Auch nach der Pause war Heidelsheim/Helmsheim jederzeit Herr des Geschehens. Bis zur 37. Minute wurde der Vorsprung vorentscheidend auf 18:10 ausgebaut. Die Löwen wollten, kamen aber einfach nicht richtig in Tritt, leisteten sich erneut zu viele halbherzige Aktionen und technische Fehler und mussten auch mehrfach die gute Leistung des gegnerischen Torwarts anerkennen. Am Ende stand dann die deutliche Niederlage.
Am kommenden Wochenende sind die Löwen jetzt spielfrei. Eine gute Gelegenheit wieder in die Spur zu finden und kleinere Wehwehchen auszukurieren, bevor die TSG Wiesloch in die Nordbadenhalle kommt.