JSG Balingen/Weilstetten – SG Pforzheim/Eutingen 30:29 (15:12)

0
293
Vincent Virzi (Bildquelle:Beate Lupus)

Baden-Württemberg-Oberliga
Männliche B1-Jugend

Ein packendes Spitzenspiel sahen die Zuschauer am frühen Sonntagmittag in der Längenfeldhalle Balingen. Das ewig junge Duell zwischen der badischen und schwäbischen Talentschmiede entwickelte sich dabei erst gegen Ende hin zu einem kleinen Krimi. Die Gastgeber von der Alb nutzten die naive Spielweise der Gäste zunächst aus um mit 6:4 in Führung zu gehen. Bis dahin war es insbesondere SG-Goalie Yannick Schwarz, der seine Farben mit fünf Paraden im Spiel hielt und somit die Aufholjagd zum 9:8 ermöglichte. Den drei Tore Pausenvorsprung hielten die „Gallier von der Alb“ bis zum 27:24 (44.Min) ehe insbesondere Vincent Virzi mit seiner bisher besten Saisonleistung auftrumpfte und die SG auf 28:27 heran brachte. Die letzten Minuten entwickelten sich dann zum Krimi, in dem der Tatort-Regisseur für den Balinger Lars Bänsch die Hauptrolle innehatte. Mit seinen Toren zum 29:27 und 30:28 entschied er die Partie zu Gunsten der Gastgeber, die nun gemeinsam mit den Junglöwen aus Kronau/Östringen von der Spitze grüßen. Mund abputzen und weitermachen heißt es wiederum auf Seiten des SG-Nachwuchses, der sich am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel gegen Schutterwald erfolgreich in die Winterpause verabschieden möchte.
Es spielten: Yannick Schwarz und Moritz Luckert (Im Tor), Philipp Wanner (4), Bastian Meißner, Charlie Gates (5), Lars Hauler (2), Elia Sandkühler, Torsten Anselm, Silas Schneider (1), Vincent Virzi (10/1), Vincent Brenner, Nico Schöttle (7/3), Matthis Krauth.
[AB]