Schwere Auswärtsaufgabe für den TVG Großsachsen

0
180
TVG Großsachsen

Der TVG Großsachsen ist mit dem 22:22 (12:8) gegen die SG Pforzheim/Eutingen am vergangenen Wochenende passabel in die 3. Liga gestartet. Natürlich hatte man sich vor der Partie einen Heimsieg gewünscht und eigentlich auch eingeplant. Bis zum Halbzeitpfiff schien man auch auf einem guten Weg, musste dann aber die Gäste vorbeiziehen lassen, und Stand 120 Sekunden vor dem Ende kurz vor der ersten Heimniederlage. Doch die Mannen von Trainer Stefan Pohl gaben nicht auf und egalisierten die zwei Tore Rückstand. So war man mit dem Punkt zufrieden, mehr aber auch nicht. Am kommenden Samstag wartet eine ganz schwere Aufgabe in Kornwestheim. Die Schwaben haben mit dem Auswärtssieg bei der TGS Pforzheim, 24:27 (13:14), gleich Mal ein Ausrufzeichen gesetzt, was die Stärken der Mannschaft deutlich unterstreicht. Abwehrchef Hendrik Schoeneck kehrte nach über einem Jahr wieder zurück ins Team der „Lurchis“ und organisierte die Defensive in gewohnter Manier. Aufgrund einer Verletzung reaktivierte man Torhüter Pascal Wenz, der sich mit einem gehaltenen Siebenmeter auch gleich bestens einfügte. Besonders im Angriff muss hier der TVG zielstrebiger werden, wenn man der Sporthalle Ost etwas Zählbares mit nach Hause nehmen möchte. „Uns ist klar das wir am Samstag mehr als 22 Tore schießen müssen, um in Kornwestheim zu gewinnen. Wir müssen im Angriff eine Schippe drauflegen sonst werden wir keine Chance haben. Uns ist aber nicht angst und bange, wir wissen um unsere Stärke und fahren nach Kornwestheim um zu gewinnen“, so der Sportliche Leiter Thomas Zahn. Trainer Stefan Pohl zeigt auch Respekt vor dem Gegner: „Kornwestheim spielt eine 6:0 Abwehr die unberechenbar ist und immer wieder zur 5:1 bzw. 4:2 mutiert. Vorne spielen sie einen schnellen Ball mit einem quirligen und torgefährlichen Mittelmann. Das wird nicht einfach, aber wie haben auch eine stabile Defensive und wollen die Hausherren ins Grübeln bringen“. Ob Kreisläufer Moritz Brestrich am Samstag wieder mitwirken kann muss abgewartet werden. Sonst sind bis auf die Langzeitverletzten Philipp Ulrich und Marius Schneider alle Mann an Board. Gegen Kornwestheim gab es immer heiße und enge Duelle wobei Großsachsen sehr gute Erinnerungen an die Sporthalle Ost hat. Dort gelang im Jahr 2010 schließlich der erste Aufstieg in die 3. Liga. Auch wenn Kornwestheim nicht weit ist, sind aufgrund von Corona keine Auswärtsfans erlaubt. Aber auch dieses Spiel wird auf Sportdeutschland.TV live übertragen. Also einloggen und mitfiebern, und nicht vergessen den Klick beim richtigen Team zu setzen!

Samstag 10.10.2020, 20 Uhr, SV Salamander Kornwestheim-TVG Großsachsen, Sporthalle Ost Kornwestheim 

In eigener Sache:

Unsere blauen Masken mit dem TVG-Logo waren am Samstag sehr begehrt und schon vor dem Ende der Partie ausverkauft, die Nachfrage nach Nachschub ist groß. Nun können wir verkünden: Wir gehen in die zweite Runde!

Vorbestellung ist ab sofort bis zum 17.10.2020 möglich. Per Paypal an maske@saasemer.de (direkt mit Zahlung) oder per Nachricht an mail@saasemer.de (Barzahlung bei Abholung). Stück 10€ (Versand zzgl. 2€). Solange Vorrat reicht, wir gehen chronologisch vor.