HCN verliert das Badenliga-Derby bei der SG Pforzheim/Eutingen mit 20:26

0
673
Jochen Werling(beim Wurf, HCN); Benny Maier(20 hinten, TSG); Stephan Ganshorn(17, re., TSG)

HCN verliert das Badenliga-Derby bei der SG Pforzheim/Eutingen mit 20:26

Jochen Werling(beim Wurf, HCN); Benny Maier(20 hinten, TSG); Stephan Ganshorn(17, re., TSG)

Zahlreiche Anhänger begleiteten das Neuenbürger Team in die nur rund fünfzehn Minuten entfernte Bertha-Benz-Halle, um ihr Team beim Kreisderby gegen die Reserve der SG Pforzheim/Eutingen zu unterstützen. Der HCN musste weiterhin auf Jonas Kraus verzichten.

Die Pforzheimer Spielgemeinschaft dominierte das Geschehen von Anfang an. Der Pforzheimer Spielmacher Alexander Bossert stellte die Neuenbürger Abwehr schon zu einem frühen Zeitpunkt vor schwere Aufgaben, im Angriff trafen die Buchberger auf eine sehr offensiv 3:2:1-Deckung. Nach einer viertel Stunde führte der Gastgeber mit 8:2. Für den HCN waren zu diesem Zeitpunkt nur Marco Langjahr per Siebenmeter und Rechtsaußen Janick Nölle zum Torerfolg gekommen. Marco und Kevin Langjahr erzielten schließlich die letzten beiden HCN-Treffer vor der Pause. Mit 13:7 ging es in die Kabinen.

Dort schien es so, als ob Roni Mesic die richtigen Worte an die Spieler richtete. In Sachen Kampf und Einstellung zeigte sich das Neuenbürger Team nämlich nun stark verbessert, griff in der Abwehr nun beherzter zu. Für die Pforzheimer Angreifer war es nun viel schwieriger zum Torerfolg zu kommen. Im Angriffsspiel schlichen sich jedoch weiterhin gravierende Fehler ein, auch einige Pfostentreffer sowie ein starker Andreas Wark zwischen den Pforzheimer Pfosten verhinderte Torerfolge. So war das Ergebnis beim 19:14-Treffer durch den besten Neuenbürger Schützen Jochen Werling weiterhin deutlich. Trotz des stark parierenden Neuenbürger Keepers Findan Krettek war der HCN immer mindestens fünf Tore im Rückstand. Als man in der 58. Minute durch einen Treffer von Artur Pietrucha dann beim 23:19 auf vier Tore heran kam, zündeten die erfahrenen SG-Akteure noch einmal kurz den Turbo. So stand am Ende eine verdiente 26:20-Niederlage im Kreisderby.

Nach drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen wird auch die nächste Aufgabe nicht unbedingt einfacher. Die TG Eggenstein reist nächsten Samstag in die Stadthalle an.

HCN 2000: Eitel, Krettek – Werling (5/1), Kern (3), Angrick (2), Bäuerlein (2/1), K. Langjahr (2), M. Langjahr (2/1), Pietrucha (2), Kracht (1), Nölle (1), Frauendorff, Nonnenmacher