Badenliga: Sensationeller Auswärtssieg des HC Neuenbürg

0
4214
HC Neuenbürg 2000
www.hcn-2000.de
Bild 1000
Sein Visier gut eingestellt hatte der 10-fache Torschütze David Mönch.

Mit einem überraschenden 28:29 Auswärtssieg beim TSV Viernheim kehrte der HC Neuenbürg an die Enz zurück. In seiner gesamten Oberliga- beziehungsweise Badenliga-Zugehörigkeit hatte der HCN noch nie bei dem Mitfavoriten auf den Titel gewonnen.

Entsprechend groß war die Freude beim Neuenbürger Vorsitzenden Rainer Sorg: „Dieser Sieg gibt uns etwas Ruhe für die kommenden Aufgaben.“ In einem Spiel auf Augenhöhe mussten die Gäste auf Klarmann, Dozic und auch noch auf Cahn verzichten, der zwar erstmals wieder auf der Bank saß, aber noch nicht zum Einsatz kam. Obwohl der HCN die meiste Zeit in Führung lag, kam Viernheim zunächst immer wieder zurück ins Spiel. Selbst einen 25:28-Vorsprung der Neuenbürger in der 58. Minute konnten die Gastgeber noch einmal zum 28:28 ausgleichen.

Deswegen wurde es in der Schlussphase so richtig dramatisch: Sekunden vor dem Spielende stand Lars Johann zum Siebenmeter bereit. Sieg oder Unentschieden? Er hatte es in der Hand – und traf zum 29:28 für Neuenbürg. Eine gute Abwehr, der zehnfache Torschütze Mönch sowie der größere Wille waren ausschlaggebend für den verdienten Erfolg der Enztäler.

HCN 2000: Kuhl, Krettek – Johann 5/4, Nonnenmacher 5, Koziol, Raih, Barisic, Cahn, F. Broschwitz 1, Durajka 5, Nölle 3, T. Broschwitz 1, Mönch 10, Gerwig