Badenliga Frauen: SG Heddesheim I – KuSG Leimen 28:18

0
497
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

KuSG Leimen ohne Chance

Beim Schlusslicht der Badenliga gaben sich unsere Damen keine Blöße und gewannen auch in dieser Höhe verdient. Dabei ging es in der ersten Halbzeit noch relativ eng zu, und so führte man zur Pause auch „nur“ 10:9 aber letztendlich war man von Beginn an das bessere Team. Für die Gastgeberinnen, als kampfstarkes Team, insbesondere in eigener Halle bekannt, geht es um jeden Punkt und mit diesem Einsatz wehrten sie sich auch gegen die drohende Niederlage. Unsere Mannschaft hatte von Beginn an spielerische Vorteile, stand gut in der Abwehr, mit zwei starken Torfrauen als Rückhalt, ließ aber insbesondere in der ersten Halbzeit einmal mehr viele gute Möglichkeiten liegen und machten sich so das Leben selbst schwer.

Nach der Pause lief es dann aber viel besser. Die Gastgeberinnen hatten jetzt zunehmend Probleme mit dem schnellen und zielstrebigen Angriffspiel unserer Damen, die sich dann auch schnell absetzen konnten und den Sieg  sicher nach Hause brachten.

Nach dem Sieg in Leimen haben die Damen in dieser Woche gleich zwei Mal Gelegenheit nachzulegen. Am Donnerstag kommt der TV Bammental in die Nordbadenhalle und am kommenden Sonntag die HG Königshofen-Sachsenflur. Beide Teams sind ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte angesiedelt und sollten in eigener Halle bezwungen werden, bevor man auf die Spitzenteams aus Birkenau und Ketsch trifft.

Aufstellung: Schaaff, Bolleyer,  Edinger 2, Schimmel 1, Welker 5,  Thiel 3/2, Schlipf Bless, Schulz 9/3, Hildenbrand, Werner 4/3, König 2/2, Siegel 1 und  Geißinger 1

Quelle: SG Heddesheim