A-Jugendbundesliga: Zwischenrunde

0
548

DAs Team des TSV Birkenau schwört sich ein  21.12.14In der Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft der Jugendbundesliga reisten die A-Jugendhandballerinnen des TSV Birkenau am Wochenende nach Aldekerk, wo sie samstags auf Leipzig, am Sonntag dann auf Gastgeber Aldekerk und Oldenburg trafen. Gelang gegen den HC Leipzig ein 22:17 Überraschungserfolg, galt es dann gegen Aldekerk ( 17:25) und Oldenburg ( 23:29) Niederlagen einzustecken. So rangieren die Birkenauerinnen nun gleichauf mit Leipzig und Oldenburg, jeweils 2:4 Punkte, gemeinsam in der Tabelle und haben noch alle Chancen, beim Rückrundenwochenende in Leipzig Ende Januar das Weiterkommen zu schaffen. Einzig Spitzenreiter TV Aldekerk, der alle seine drei Partien souverän gewann, scheint enteilt zu sein.

Die Birkenauerinnen setzten gleich zu Turnierbeginn ein dickes Ausrufezeichen und bezwangen den Bundesliga-Nachwuchs des HC Leipzig mit 22:17 (11:6).

Im zweiten Spiel musste dann jedoch eine deutliche Niederlage gegen den TV Aldekerk eingesteckt werden. Zwar kämpften sich die Birkenauerinnen im Spielverlauf auf 10:11 heran, doch waren die Gastgeberinnen dann in allen Bereichen souveräner und deklassierten das TSV-Team beim 17:25-Endstand.

Im dritten Spiel gegen den VfL Oldenburg blieb die Partie nur bis zum 3:3 offen. Nach dem 10:14 Halbzeitstand kamen die Birkenauerinnen nochmals auf 18:20 heran, doch zu mehr sollte es nicht mehr reichen. Die auch körperlich überlegenen Oldenburgerinnen behielten das spielerische Kommando und zogen über 18:22 zum 23:29-Endstand davon.

Nun heißt es beim TSV erst einmal „Wunden lecken“ und während der kurzen Weihnachtspause gut erholen. Ende Januar geht es zum Rückspielwochenende nach Leipzig.

TSV Birkenau: Dörr, Leinert, Jöst und Schlechter im Tor; Goßmann, Knoof 3, Scholl 14, Rajic 1, Vondermühl 9, Gerhardt 2, Baumann 18, Schwab 10, Hofmann 1, Mink 1, Schulte 1, Weisbrod 1, Kormecki 1.