SV-Handballcamp der SG Leutershausen

0
1067

SV-Handballcamp der SG Leutershausen

Leutershausen_CampMit 30 Teilnehmern war das 1. SGL-Handball-Camp am 31.10. und 01.11. war sehr gut besucht, als zweiter Vorsitzender Jörg Büssecker am frühen Samstagmorgen die Kids in der Heinrich-Beck-Halle willkommen hieß. Dank der Unterstützung der SV-Generalagentur Sven-Frederik Linke aus Weinheim konnte mit Dago Leukefeld ein ausgewiesener Fachmann gewonnen werden, der bereits als Bundestrainer der Frauen und als Coach einiger Frauen-Bundesligisten tätig gewesen ist. Bevor es richtig zur Sache ging, wurden die Teilnehmer zwischen zehn und 14 Jahren erste einmal mit einheitlichen Kapuzenjacken, Trinkflaschen und Verpflegungsboxen versorgt.
Dago Leukefeld streifte dann kurz das Übungsprogramm, das vor allem von Übungen für den Schlagball und Koordinationsaufgaben geprägt war. „Wir wollen gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer eingehen. Neben Athletik und Koordination müssen auch innovative Trainingsformen, die Schulung kognitiver Prozesse und aktuelle Tendenzen aus der internationalen und nationalen Entwicklung stetig aktualisiert werden. So rasant wie der Handball hat sich wohl keine andere Sportart entwickelt“, dozierte Leukefeld.
Für den Lehrgangsleiter mit seinen Helferinnen und Helfern, auch aus der SGL- Jugendabteilung, steht außer Frage, dass  „die Talente entdeckt und entsprechend in den Heimatvereinen gefördert werden, das muss das größte Ziel sein. Das kann allerdings nur funktionieren, wenn die Trainer an der Basis umfassend und vor allem richtig geschult und ausgebildet werden. In den Jugendbereich gehören eigentlich die besten Trainer“. Deutliche Worte also an die Vereine, die Jugendarbeit, beziehungsweise das Jugendtraining, nicht zu vernachlässigen!
Verpflegt wurden die Teilnehmer an den beiden Tagen mit dem passenden Essen vom Gasthof „Zum Löwen“ und die SGL sorgte für die notwendigen Getränke. „Wir kommen gerne wieder zum Handball-Camp“, lautete der einhellige Tenor der Kids, die an den beiden Tagen viele neue Eindrücke des modernen Handballspiels gewonnen haben.
wh