TV Bittenfeld 1898 – SG Pforzheim/Eutingen 25:27 (14:16)

0
717

Männliche ugend


„Rien ne va plus“ – heißt es für unsere mB1-Jugend ein Spieltag vor Saisonende in der BW-Oberliga. Letztes Jahr mit 28:8 Punkten noch Baden-Württembergischer-Meister, müssen sich unsere Jungs dieses Jahr mit dem dritten Platz bei aktuell 27:7 Punkten zufrieden geben. Dabei schmerzt insbesondere der unnötige Punktverlust beim Auswärtsspiel im Oktober des vergangenen Jahres in Echaz/Erms.
Dass die Jungs um Philipp Wanner und Nico Schöttle trotzdem nicht nachlassen, zeigte das Auswärtsspiel beim direkten Tabellennachbarn TV Bittenfeld. Der Grippe geschwächte SG-Coach Alexander Bossert wurde hervorragend vom Trainer-Duo Leon Gerstner/Manuel Petruzzi vertreten, welches in der Auszeit beim 13:12 (21.Min) die richtigen Worte fand und eine 14:16 Halbzeitführung ermöglichte.
Noch besser lief es dann bis zur 34.Minute in der die Führung mit einem Treffer von Charlie Gates sogar auf 16:21 ausgebaut werden konnte. Dann aber hielt der Schlendrian Einzug ins Pforzheimer Spiel und war es insbesondere SG-Goalie Max Botterer, der seine Farben im Spiel hielt. Die Gastgeber glichen zwei Minuten vor Ende zum 24:24 aus, ehe Nico Schöttle und Torsten Anselm den Pforzheimer Auswärtssieg unter Dach und Fach brachten.

 Die Daumen werden kommende Woche für Torsten Anselm, Vincent Brenner und Matthis Krauth bei der DHB-Sichtung in Heidelberg gedrückt. Zum letzten Spiel der Saison 2019/2020 gastiert am 15. März der Nachwuchs aus Balingen/Weilstetten in der Bertha-Benz-Halle.  

Es spielten: Moritz Luckert und Max Botterer (Im Tor), Philipp Wanner (4), Charlie Gates (2), Lars Hauler, Elia Sandkühler, Torsten Anselm (3), Silas Schneider (2), Vincent Virzi (3), Vincent Brenner (2), Nico Schöttle (9/1), Yakup Guth (2).