SG Leutershausen 1b kommt in Wiesloch mit 27:19 unter die Räder

0
238
SG Leutershausen
www.sgl-verein.de


Die SG Leutershausen um das Trainerteam Grössl/Fuhrer war gegenüber der letzten Partie nicht wieder zu erkennen. Der Auftritt war mutlos und am Ende bestraften die Hausherren die roten Teufel mit deutlichen 27:19 Niederlage.

Nach zwei Minuten trafen die Bergsträßer zum 0:1 nach dem 2:2 nach 5 Minuten waren jedoch die Hausherren das bestimmende Team auf der Platte. Mit einem 3:0 Lauf der TSG Wiesloch konnten sie die Führung auf 7:3 ausbauen. Die Gastgeber spielten mit großem Selbstvertrauen auf, trafen nach 20 Minuten zum 10:5 und konnten bis zur Halbzeitpause ihren Vorsprung stetig auf 13:8 ausbauen.

Mit Wiederanpfiff sahen die Zuschauer eine etwas entschlossenere SG Leutershausen, sie kämpften nun um jeden Ball, die Abwehrleistung stabilisierte sich und kamen auf 14:12 ran. Eklatante Fehler der roten Teufel wurden leider immer wieder umgehend bestraft und die TSG konnten meist einen 4 Tore Vorsprung halten. Am Ende machten die Teufel viele Fehler, und die TSG nutzte diese Situationen und erarbeiteten sich bis zum Spielende den großen Vorsprung und siegte völlig verdient mit 27:19.

Die SG Leutershausen 1b zeigt sich mal wieder mutlos in fremder Halle und spielte wie so oft in dieser Saison wie eine launische Diva. Langsam wird es eng im Abstiegskampf, es muss ein Ruck durch das Team gehen, damit man die Klasse halten kann. Diese Woche steht eine Aufarbeitung des Spiels an und die Vorbereitung zum nächsten Heimspiel gegen den TV Friedrichsfeld. Hier muss ein Sieg her, um sich endlich ein kleines Polster im Abstiegskampf verschaffen zu können. Am Samstag, 07.03. um 18 Uhr kommt es in der Heinrich Beck Halle zum Derby gegen Friedrichsfeld.

SG Leutershausen II: Haslinger; Mohr (2/2), Janko, Klapdohr (1), Streitberger, Hildenbeutel (6), Müller, Mack (1), R. Fitzer (1), Drommer (1), L. Moringen (1), Hornstein (2), Koch (4).

Jürgen Fitzer