Vorbericht: 15. Spieltag

0
196

Vorbericht: 15. Spieltag

Ein erfolgreicher Spieltag liegt hinter den Wölfen aus Plankstadt. Sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft konnten ihre Spiele gewinnen und ihre Positionen in den Spitzengruppen ihrer jeweiligen Ligen zementieren. Nun stehen für die Herren-Handballer der TSG Eintracht am kommenden Wochenende richtungsweisende Spiele an.

Das Wolfsrudel empfängt am Sonntag (20.01.) den HC Neuenbürg zum absoluten Spitzenspiel der Badenliga. Neuenbürg, derzeitiger Tabellenführer, liegt nur zwei Punkte vor dem dritten Plankstadt. Die Wölfe könnten mit einem Erfolg also am HCN vorbeiziehen – vorausgesetzt, man gewinnt mit mehr als zwei Toren Differenz, was den direkten Vergleich für Plankstadt entscheiden würde. Im Hinspiel kurz vor der Winterpause unterlag man nämlich auswärts in Neuenbürg mit 32:30, bewegte sich jedoch im gesamten Spiel auf Augenhöhe und hatte auch die Möglichkeit, zu gewinnen; letztendlich präsentierte sich der Spitzenreiter damals aber abgebrühter und fügte der TSG Eintracht eine von bisher gerade einmal drei Pleiten zu. Das Wolfsrudel hat also eine ganz schwere Aufgabe vor der Brust, der HCN stellt eine, wenn nicht die beste Mannschaft der Liga und ist nach der Hinrunde wohl Topfavorit auf den Meistertitel. Plankstadt muss sich dennoch nicht verstecken und hat vor allem zu Hause, vor eigenem Publikum alle Chancen, den Favoriten zu stürzen. Die Vorfreude auf die Partie ist auch bei Cheftrainer Niels Eichhorn groß: „Mit Neuenbürg kommt ein ordentlicher Brocken auf uns zu, um Zählbares mitzunehmen, brauchen wir einen Sahnetag und müssen an beiden Enden des Feldes sehr konzentriert und konsequent zu Werke gehen. Im Hinspiel hat man aber gesehen, dass wir auf jeden Fall in der Lage sind, dieses Team zu schlagen, dementsprechend gehen wir die Partie selbstbewusst an. Nach dem Erfolg gegen Knielingen sind wir wieder gut im Rhythmus und freuen uns sehr auf dieses Top-Duell!“ Ein leichter Vorteil für Plankstadt könnte dabei die Tatsache sein, dass der HC praktisch ohne Wettkampfpraxis in die Mehrzweckhalle kommt, das letzte Spiel der Gäste (23:23 in Friedrichsfeld) liegt bereits knappe vier Wochen zurück. Im Gegensatz dazu ist den Wölfen der Start ins neue Jahr mit dem 34:32-Erfolg gegen Knielingen schon gut gelungen. Auf jeden Fall wartet eine spannende Partie! Anpfiff ist um 16:30 Uhr.

Im Anschluss heißt es für unsere zweite Mannschaft um 18:30 Uhr ebenfalls Spitzenspiel! Mit dem TSV Birkenau 2 kommt der aktuelle Tabellenführer der 1. Kreisliga nach Plankstadt. Die Badenliga-Reserve der Falken spielt als Aufsteiger eine sensationelle Runde, grüßt mit lediglich drei Verlustpunkten vom Platz an der Sonne – allerdings dicht gefolgt von der TSG Eintracht, die deren fünf aufzuweisen hat und auf Rang zwei steht. Diese Partie könnte sehr entscheidend für den weiteren Saisonverlauf werden, mit einem Erfolg würden die Wölfe zumindest nach Minuspunkten mit den Falken gleichziehen, bei einer Niederlage würde der Abstand hingegen vier Zähler betragen. Dies wäre zwar immer noch aufholbar, angesichts der bisherigen Konstanz des TSV aber eine gewaltige Hypothek. Ähnlich wie für die erste Mannschaft könnte es auch für unsere „Zweite“ zumindest ein kleiner Vorteil sein, dass man – im Gegensatz zum Gegner – schon wieder Wettkampfpraxis sammeln konnte: Das erste Spiel des Jahres im Kreispokal gegen den SV Waldhof ging zwar noch mächtig in die Hose, wenige Tage später konnte aber im Spiel gegen die SG Heddesheim 2 der fünfte Liga-Sieg aus den letzten sechs Spielen gefeiert werden. An Selbstvertrauen sollte es also, vor allem in eigener Halle, nicht mangeln!

Die dritte Mannschaft bestreitet um 14:30 Uhr das Vorspiel zur „Ersten“, im Derby trifft man auf die HSG Lussheim. Nach zwei Niederlagen in Serie sollte die Truppe um Bernhard Mayer und Björn Koffeman nun wieder in die Spur finden – auch wenn das gegen die HSG schwer werden könnte: Das Team aus Lussheim ist erster Verfolger des Spitzentrios und muss gewinnen, wenn man im Laufe der Rückrunde nochmals an die Aufstiegsplätze anklopfen möchte. 

Den Spieltag eröffnet unsere E-Jugend mit ihrem Nachholspiel gegen die JSG Ilvesheim/Ladenburg. Auch die Jungwölfe wollen das Jahr 2019 mit einer guten Leistung beginnen und nach einigen guten, aber glücklosen Auftritten am Ende der Hinrunde wieder einen Erfolg feiern. Spielbeginn ist um 13 Uhr.

nt