Verdienter Arbeitssieg!

0
655
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

BWOL Männer

SG Heddesheim I gegen TSV Blaustein29:27

 

Verdienter Arbeitssieg!

Die ersten Punkte sind unter Dach und Fach. Die Fans, die der Mannschaft den Rücken stärkten mussten wieder bis in die Schlussminuten zittern, aber dieses Mal hat sich die Mannschaft richtig gegen die Niederlage gewehrt und diese dann auch erfolgreich abgewendet. 

In der Abtastphase waren beide Teams bemüht, das Spiel von der ersten Minute an schnell zu machen. Fabian Medler eröffnete den Torreigen. Die ersten zwei, der von Lukas Braun an diesem Abend souverän verwandelten sechs Siebenmeter führten dann auch zur 3:2 Führung. Fabian Medler in der ersten 10 Minuten nicht zu halten sorgte dann für eine erste deutlichere 5:2 Führung, die die Löwen dann zunächst auch bis zum 9:5 durch Martin Doll sicher veralteten. Nach einer Auszeit der Gäste folgte dann eine kurze Phase, in der sich in Angriff und Abwehr leichte Unsicherheiten einschlichen. Die Gäste nutzten diese Schwächen konsequent und kamen in der 21. Minute zum 11:10 Anschlusstreffer. Danach fingen sich die Löwen aber wieder und hatten wieder die richtigen Antworten. Treffer von Martin Doll, Christian Fendrich (2) und Philipp Badent gaben auch der Abwehr wieder die nötige Sicherheit und so führte man in der 27. Minute wieder sicher mit 16:12. Schade, dass man den guten Lauf nicht bis zur Pause nutzte sondern sich jetzt im Angriff mit einigen zu schnellen, überhasteten Aktionen nicht weiter belohnte sondern Sekunden vor der Pause noch das 16:14 hinnehmen musste.

Die zweite Halbzeit begann mit zwei schnellen Toren durch Lukas Braun und Nikola Pugar sehr gut, aber in der Folge wirkten beide Mannschaften etwas hektisch, leisteten sich einfache Fehler und ließen gute Chancen liegen. Diese Schwächeperiode leitete dann schon früh die spannende Schlußphase ein. Balustein wehrte sich gegen die drohende Niederlage. Die Löwen halten dagegen und im Hinterkopf des einen oder anderen Spielers war sicherlich auch die negative Erfahrung des ersten Heimspiels. Umso erfreulicher war es, dass man sich auch vom ersten Ausgleich zum 21:21 in der 47. Minute nicht aus dem Konzept bringen ließ, sondern weiter dagegen hielt. Marlon Lierz und Fabian Medler brachten die Löwen wieder in Führung, aber Blaustein war noch lange nicht geschlagen. In der 54. Minute stand es dann erneut Unentschieden. In Unterzahl trifft Christian Fendrich zum 25:24. Die Frage war zu diesem Zeitpunkt sicherlich ob die Nerven gegen eine kompakte Abwehr weiter halten. Auszeit Löwen. Es folgt ein langer Angriff und die erhobenene Hand der Schiris. Zeitspiel droht und kurz vor dem Pfiff trifft Martin Doll zum 27:25. Die Abwehr steht und bei erneut drohendem Zeitspiel sorgt Fabian Medler mit Treffer Nummer 6 für einen beruhigenden Vorsprung, bevor Christian Fendrich mit seinem Treffer zum 29:26 alles klar macht.

Letztendlich ein Sieg, den man sehr hoch bewerten muss, weil die Mannschaft Moral bewiesen hat, diesen Sieg ein Quäntchen mehr wollte als die Gäste und dabei auch Rückschläge wie Zeitstrafen und vermeidbare Fehler akzeptiert und weggesteckt hat.

Jetzt folgen drei Auswärtsspiele. Zunächst geht es nach Neckarsulm, was nicht allzu weit ist und so hofft die Mannschaft auch dort auf die Unterstützung zahlreicher Löwenfans.  

Aufstellung: Robert Dulina, Niki Hoffmann, Björn Skade 1, Chrtistian Fendrich 4, Nikola Pugar 3, Marlon Lierz 1, Björn van Marwick, Niko Kettner, Dominik Adam, Lukas Braun 8/6, Martin Doll 4, Fabian Medler 6, David Walzenbach, Philipp Badent 2,

Das könnte dich auch interessieren:

  Badenliga Männer      TSV Birkenau -  SG Stutensee-Weingarten  29:32  (15:18)  Das erste Herrenteam der SG Stutensee-Weingarten trat die ...
Wechsel auf der Trainerposition des Verbandsligate... SGSW-Damen trennten sich von Trainer Weichselmann (Foto: cls) Die eingefleischten Anhänger der ersten Damenmannschaft der SG Stutensee-Weingarten ...
Vorbericht: 20. Spieltag Vorbericht: 20. Spieltag Eine dreiwöchige Spielpause liegt hinter der Handballabteilung der TSG Eintracht Plankstadt, während der Faschingszeit hat...
Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Eigentlich ist es Frank Schmitt egal, auf welchem Tabellenplatz sein Team am Ende steht. Der Handballtrainer der SG...