TVG Großsachsen und Robin Unger gehen getrennte Wege

0
492
TVG Großsachsen

TVG Großsachsen und Robin Unger gehen getrennte Wege

Der TVG Großsachsen und Robin Unger beenden nach drei gemeinsamen Jahren die Zusammenarbeit am Saisonende. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Robin ist ein guter Typ. Er ist variabel auf Linksaußen und auch auf Rückraum Mitte einsetzbar und kann in der Abwehr auch auf der Halbposition decken. Aber wir haben entschieden, uns auf der Position anders aufzustellen“, so der sportliche Leiter Tom Zahn.

In der Saison 2016/17 wechselte der Linksaußen, der zuvor für den TV Hochdorf und die Eulen Ludwigshafen am Ball war, im Dreierpack zusammen mit Denny Purucker und Sandro Sitter an die Bergstraße. Wohin es den 25-jährigen zieht, steht noch nicht fest. 

Der gebürtige Mannheimer weiß aber auch, dass es im Sport immer weiter geht: „Ich danke Großsachsen für drei tolle Jahre. Es gibt bereits erste Gespräche, aber bis zum Saisonende werde ich natürlich alles geben und mich hier ordentlich verabschieden. Ich werde schauen was die Zeit bringt und freue mich auf eine neue Herausforderung bei einem neuen Verein.“ 

Für den TVG Großsachsen und Robin Unger wird es in den kommenden Wochen darum gehen, sich von den unteren Tabellenplätzen abzusetzen. Allerdings folgen schwere Spiele gegen Eisenach, Groß-Bieberau und das große Hirschberg Derby gegen die SG Leutershausen.