TVE siegt gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberflockenbach!

 

TV Edingen – TV Oberflockenbach 22:19 (8:10)

TVE siegt gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberflockenbach!

Nach zuletzt wechselhaften Leistungen stand am Samstagabend ein richtiger Brocken auf dem Programm der Haie. Der TVO konnte in der Saison bisher vollends überzeugen und dementsprechend merkte man den Edinger Jungs zu Spielbeginn eine gewisse Nervosität an. Im Angriff agierte man ohne Konzept und auch in der Defensive ließ man jegliche Aggressivität vermissen. Oberflockenbach konnte sich daher schnell mit 1:4 (6.) absetzen. In der Folge arbeiteten sich die Haie jedoch in die Partie und konnten in der 27. Spielminute zum ersten Mal zum 8:8 ausgleichen. Die letzten beiden Spielminuten der ersten Halbzeit gehörten dann jedoch wieder dem TVO, der mit der Sirene zum 8:10 Pausenstand einnetzen konnte. „Die erste Halbzeit war sicherlich kein handballerischer Leckerbissen. Auf beiden Seiten wurden viel zu viele technische Fehler gemacht und freie Bälle vergeben. Die Fans haben sicherlich etwas anderes erwartet, wenn der Tabellenführer auf den Dritten der Liga trifft“, resümierte Wacker die erste Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde das Niveau nicht wirklich besser, aber die Haie zeigten sich gerade in der Abwehr kämpferisch und egalisierten den Vorsprung der Gäste in der 41. Spielminute (14:14). Mit der doppelten Manndeckung des TVE kam die Mannschaft um Trainer Höhne nicht wirklich zurecht und so zogen die Hausherren Tor um Tor davon. Beim Spielstand von 20:15 in der 51. Minute schien die Moral des TVO gebrochen. Doch die Gäste gaben sich nicht auf und konnten noch einmal auf drei Tore verkürzen. Am Ende gingen die Haie jedoch verdient mit 22:19 als Sieger vom Feld. Coach Pfirrmann zeigte sich nach der Partie zufrieden: „In der zweiten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft und so geht der Sieg auf jeden Fall in Ordnung. Trotzdem zeigen wir momentan nicht was wir wirklich können. Uns gelingt es nicht über die vollen 60 Minuten konzentriert zu Werke zu gehen. Daran müssen und werden wir aber auf jeden Fall arbeiten! Positiv möchte ich noch die Leistung von Christoph erwähnen, der mit seinen 9 Toren und einer blitzsauberen Bilanz vom 7-Meter-Strich einen deutlichen Anteil am Sieg heute hatte.“

TVE: Peter, Lauble; Wegner, Wacker 3, Gertz 2, De Maria, M. Dorschner 1, Engelhardt 3, Fritz, Elfner, Herold 2, S. Koch 1, Fautz 1, Wörner 9/6

Das könnte dich auch interessieren:

Herren Kreisliga: Ein Thriller über 60 Minuten ... Herren Kreisliga: Ein Thriller über 60 Minuten - HSG Walzbachtal 3 - TG Neureut 2, 30:29 (15:17) HSG Walzbachtal 3 - TG Neureut 2, 30:29 (15:17) N...
Saasemer drehen das Spiel nach einem Sechs-Tore Rü... Saasemer drehen das Spiel nach einem Sechs-Tore Rückstand HSC Bad Neustadt-TVG Großsachsen 27:29 (13:13) Der TVG Großsachsen holt mit dem 29:27 Au...
Tabellenführer eine Nummer zu groß Handball Damen 3. Liga Ost: HSG Gedern Nidda - TSV Birkenau 29:22 vom 11.11.2017 Tabellenführer eine Nummer zu groß Eine ausgeglichene zweite Hal...
SG Heddesheim I gegen TSV Birkenau​​​28:25 SG Heddesheim I gegen TSV Birkenau​​​28:25 Aufstellung: Niki Hoffmann, Robert Dulina, Nikola Pugar, David Walzenbach, Björn van Marwick, Fabian Med...

Kommentare