TV Edingen – HC MA-Vogelstang 36:17 (Halbzeit: 18:9)

0
368
TV 1890 Edingen e.V.
handball.turnverein-edingen.de

TV Edingen – HC MA-Vogelstang 36:17 (Halbzeit: 18:9)

 

Nach dem Sieg in der vergangenen Woche gegen den TV Oberflockenbach war die Stimmung in den beiden Trainingseinheiten unter der Woche bei den Haien entsprechend gut. Nun ging es im ersten Heimspiel der neuen Saison gegen den Aufsteiger HC Mannheim-Vogelstang. Coach Geisweid konnte auf fast alle Mann zurückgreifen, lediglich Marc Scheffler musste nach seiner Kopfverletzung aussetzen.

Wie in der letzten Woche drückten die Haie dem Gegner von Beginn an den Stempel auf. Aus einer starken Abwehr und zwei starken Torhütern dahinter wurde das Spiel bestimmt. So war bereits nach 20 Minuten beim Stand von 14:6 die Vorentscheidung gefallen. Die Haie ließen nicht locker und konnten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 18:9 ausbauen. Geisweid zeigte sich entsprechend zufrieden mit den ersten 30 Minuten: „Wir haben gut angefangen und nicht wirklich nachgelassen. Die Führung zur Halbzeit ist auch in der Höhe verdient.“

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Die Haie spielten Ihren Stiefel runter, der HC Mannheim-Vogelstang hatte an diesem Tag nichts entgegenzusetzen. Beim Stand von 23:12 war die Partie endgültig entschieden. Der Trainer der Haie gab dementsprechend allen Spielern ihre Einsatzzeit und so konnten sich alle Feldspieler in die Torjägerliste eintragen. Das 36:17, welches nach 60 Minuten auf der Anzeigetafel zu lesen war, ging auch in der Höhe völlig in Ordnung. Der 6-fache Torschütze Wörner zeigte sich nach der Partie sehr glücklich über den Ausgang: „Wir wussten, dass Vogelstang meist von der Schnelligkeit lebt, aber mit unseren konsequenten Angriffen ließen wir Sie ihr Konterspiel nicht aufziehen. Unser Abwehrverbund stand sehr gut.“

In der kommenden Woche steht das Kerwe-Heimspiel vor der Tür. Zu Gast in der Werner-Herold Halle ist die zweite Mannschaft des TV Birkenau. „Wir erwarten ein schweres Spiel. Birkenau ist als Aufsteiger mit 3 Siegen gestartet, daher sind wir gewarnt. Es ist meine erste Edinger Kerwe und auch ich habe inzwischen gelernt, dass die Kerwe hier etwas Besonderes ist und nichts anderes als ein Sieg zählt“, so Coach Geisweid zur Partie am nächsten Wochenende.

TVE: Lauble, Capdeville; Jung (4), F. Dorschner (3), Preußler (2), Wörner (6/2), Fischer (4), Wacker (1), Gertz (2), de Maria (1), Fautz (3), M. Dorschner (3), Koch (3), Herold (4)

HC MA-V: Fichtl, Mayer; Schubert, Gerstner, Frey (2), Kampshoff (3/2), Hagen (1), Hörner, Elmlinger, Feger, Behlen (2), Neudecker (9)

Das könnte dich auch interessieren:

  Badenliga Männer      TSV Birkenau -  SG Stutensee-Weingarten  29:32  (15:18)  Das erste Herrenteam der SG Stutensee-Weingarten trat die ...
Wechsel auf der Trainerposition des Verbandsligate... SGSW-Damen trennten sich von Trainer Weichselmann (Foto: cls) Die eingefleischten Anhänger der ersten Damenmannschaft der SG Stutensee-Weingarten ...
Vorbericht: 20. Spieltag Vorbericht: 20. Spieltag Eine dreiwöchige Spielpause liegt hinter der Handballabteilung der TSG Eintracht Plankstadt, während der Faschingszeit hat...
Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Eigentlich ist es Frank Schmitt egal, auf welchem Tabellenplatz sein Team am Ende steht. Der Handballtrainer der SG...