Souveräner Sieg im Derby

0
204
HSG St. Leon/Reilingen
www.hsg-jsg-stleon-reilingen.de

SG Nußloch : HSG St.Leon/Reilingen      20:29 (7:15)

Am vergangen Samstag, den 19.09.2015 mussten unsere Damen beim 3.Ligaabsteiger SG Nußloch antreten. Die neuformierte Mannschaft stand vor dem Spiel mit 2:2 Punkten in der Tabellenmitte. Die HSG wollte nach der schwachen Leistung gegen die TS Ottersweier einiges wieder gut machen und trotz dem geschwächten Kader (N. Fendrich Auslandspraktikum, L. Martin verletzt) aus einer starken Abwehr heraus den Gegner bezwingen.

Gleich zu Beginn des Spieles konnte das Team um Trainergespann Gutsche und Gottselig, die besprochenen taktischen Vorgaben umsetzen und sich somit schnell auf 1:4 absetzen. Doch Nußloch ließ sich nicht so einfach abschütteln und verkürzte zum 4:5. Eine Auszeit der Gastgeberinnen zeigte nicht die gewollte Wirkung, denn die Damen aus St.Leon/Reilingen kamen danach besser ins Spiel und konnten durch schön herausgespielte Aktionen sich immer weiter absetzen. Immer wieder scheiterte Nußloch an der starken HSG Abwehr und musste bis zur Halbzeit einen 7:15 Rückstand hinnehmen.

Trainer M. Gutsche forderte von seiner Mannschaft in der Halbzeitpause: „Wir dürfen uns diesmal keine Schwächephase leisten und müssen noch eine Schippe drauflegen.“ Gewarnt von letzter Woche waren die Damen gewillt nochmal alles zu geben, um die Führung bis zum Ende zu halten oder gar auszubauen. Doch insgesamt 10 Minuten brauchte die HSG um den zweiten Treffer in Hälfte zwei zu erzielen (10:16). Zum Glück stand die Abwehr um Torfrau Natascha Heinzmann gut, sodass auch die Gegner lediglich 3 Tore erzielen konnten. Eine frühe Auszeit der Gäste sorgte wieder für einen Umbruch im Spiel. St.Leon/Reilingen erzielte drei Tore in Folge und stellte den Vorsprung von 9 Toren wieder her (10:19). Doch auch die SG Nußloch wollte das Spiel nicht so einfach aus der Hand geben und nutzte die doppelte Unterzahl der Gäste aus, um den Rückstand auf 17:23 zu verkürzen. M.Gutsche fühlte sich gezwungen eine erneute Auszeit zu nehmen und sein Team neu einzustellen. Diese Vorgaben konnten die Damen umsetzen und durch konzentrierte Angriffsaktionen die Abwehrreihen der Gastgeberinnen ausspielen. So konnte zum Schlusspfiff der Pausenvorsprung wieder hergestellt werden (20:29). Nicht ganz zufrieden mit der gezeigten Leistung, freuten sich die HSG Damen trotzdem über den hohen Derbysieg in Nußloch.

Es spielten: N.Heinzmann und J.Weis (beide Tor), L.Gottselig (4), L.Engelmann (10/2), E.Zinser (1), J.Ganshorn (2), T.Ernst (4), J.Vetter (5), S.Kerle (2), C.Wiedemann und J.Koch (1)

Vorschau:

Am kommenden Sonntag steht der erste Heimspieltag im Harres für die Saision 2015/2016 bevor. Um 15.00 Uhr starten die Damen mit dem starken Gegner aus Brombach. Die Spiele gegen die Gäste von der Schweizer Grenze waren schon im letzten Jahr äußerst eng und hart umkämpft. Sicherlich müssen die HSG Damen noch an der konstanten Leistung arbeiten um gegen den starken Gegner zu bestehen.

Unterstützt die Damen bei diesem schwierigen Spiel und kommt am Sonntag, den 27.09 um 15.00 Uhr in den Harres.