SG MTG PSV Mannheim – TV Schriesheim 1b 31:26 (19:13)

0
226
TV Schriesheim
http://www.tv-schriesheim.de
SG MTG PSV Mannheim – TV Schriesheim 1b 31:26 (19:13)
Die Damen 2 des TVS warten weiter auf ein Erfolgserlebnis. Nach konzentriertem Warmmachen verschlief man leider völlig den Start in die Partie und rannte bereits nach 5 Minuten einem 5:1 Rückstand hinterher. Zu wenig Aggressivität in der Deckung und vor allem zu schleppendes Angriffspiel waren hierfür ausschlaggebend. Der TVS kam im Angriff einfach nicht zu seinem Tempospiel und biss sich an der stabilen 6:0 Deckung die Zähne aus. Im Angriff setzten die Gastgeber vor allem ihre energischen Rückraumspielerinnen toll in Szene, die sehenswerte Treffer aus der zweiten Reihe erzielen konnten. Nach einer Auszeit seitens des TVS und der Umstellung auf eine 5:1 Deckung wurde nun besser
zugepackt und das Tempo noch vorne etwas angezogen. Über 12:7 und 15:10 setzten sich die Gastgeber jedoch nicht unverdient bis zur Pause auf 19:13 ab.
Was die Abwehr des TVS zu Beginn der zweiten Halbzeit aufs Parkett stellte, ließ nicht nur den Gegner staunen. Sage und schreibe 10 Minuten gelang den Gastgebern kein Tor und der TVS konnte im Angriff mit tollen Anspielen an den Kreis und den daraus resultierenden 7-Metern überzeugen. Anja Berninger war am Kreis im Zusammenspiel mit Annika Batel und Melissa Baur von den Mannheimern nicht wirklich in den Griff zu kriegen. Die daraus resultierenden Siebenmeter netzte Lara Jeworowski treffsicher ein und hielt ihr Team somit im Spiel. Doch auch hinten wurde deutlich besser verschoben und ausgeholfen. Man merkte jeder einzelnen Spielerin an, dass sie diesen 6 Tore Halbzeit Rückstand bedingungslos aufholen will. Melanie Deubel im Tor des TVS konnte einige Würfe der Gäste parieren und beim 25:22 in der 52. Minute war man eindrucksvoll auf 3 Tore heran gekommen. Doch teilweise zu überhastete Abschlüsse im Angriff und das gute Tempospiel der Gastgeber nach vorne ließen den TVS nicht mehr auf die Siegerstraße kommen. Somit musste man sich nach einem intensiven Spiel, einer verschlafenen ersten Halbzeit und einer kräfteraubenden zweiten Halbzeit mit 31:26 geschlagen geben.
Es spielten: Deubel und Baumann im Tor, Cardano, T. Berninger (4), Batel (3), Firnschild, Baur (3), A. Berninger (3), Jeworowski (11/8), Blümmel, van Weeren, Modesto (2), Schmitt

Das könnte dich auch interessieren:

  Badenliga Männer      TSV Birkenau -  SG Stutensee-Weingarten  29:32  (15:18)  Das erste Herrenteam der SG Stutensee-Weingarten trat die ...
Wechsel auf der Trainerposition des Verbandsligate... SGSW-Damen trennten sich von Trainer Weichselmann (Foto: cls) Die eingefleischten Anhänger der ersten Damenmannschaft der SG Stutensee-Weingarten ...
Vorbericht: 20. Spieltag Vorbericht: 20. Spieltag Eine dreiwöchige Spielpause liegt hinter der Handballabteilung der TSG Eintracht Plankstadt, während der Faschingszeit hat...
Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Eigentlich ist es Frank Schmitt egal, auf welchem Tabellenplatz sein Team am Ende steht. Der Handballtrainer der SG...