Schwaches Ende der TG Laudenbach führt zu deutlicher 25:31 Niederlage in Malschenberg

0
155
TG Laudenbach
www.tgl-handball.de

Schwaches Ende der TG Laudenbach führt zu deutlicher 25:31 Niederlage in Malschenberg

Am vergangenen Sonntagabend mussten sich die Handballer der TG Laudenbach beim TSV Germania Malschenberg am Ende deutlich mit 25:31 geschlagen geben. Vielversprechend begann das Spiel für die TGL und vor allem Wilkening war in der Anfangsphase kaum zu bremsen und steuerte 4 Tore zur 6:1 Führung nach 9 Minuten bei. Die Gastgeber kamen nun besser ins Spiel und die am Anfang so robuste Abwehr der TGL zeigte erste Lücken auf, die vor allem der pfeilschnelle Zander auf generischer Seite immer wieder zu nutzen wusste. Beim 9:9 nach 20 Minuten waren beide Teams gleichauf. Die TGL besann sich in der Folgezeit wieder auf ihre handballerischen Fähigkeiten und L. Hähnel im Laudenbacher Gehäuse zeigte in dieser Phase sehenswerte Paraden. Gepaart mit den „Rückraumgranaten“ von Nischwitz konnte die TGL schnell auf 9:12 davonziehen. Malschenberg mobilisierte zum Halbzeitendspurt noch einmal alle Kräfte und kam bis zum Wechsel auf 13:15 heran.

Die Gastgeber setzten ihr schnelles Spiel zu Beginn der zweiten Hälfte fort und lagen durch Müller in der 35ten Spielminute erstmalig mit 16:15 vorne. Es entwickelte sich ein kampfbetontes aber faires Aufeinandertreffen und durch Tore von Leide, Schott und Wilkening glich die TGL nach 42 Minuten zum 18:18 aus. Der stark aufgelegte Klefenz auf Malschenberger Seite schoss sein Team auf 21:19 davon, Laudenbach hielt aber dagegen und lies die Hausherren nicht davonziehen. Beim 22:21 in der 50ten Spielminute war der Spielausgang noch völlig offen. Laudenbach verlor nun zusehends den Faden. Technische Fehler und Fehlwürfe häuften sich und die Malschenberger ließen sich nicht lange bitten und nahmen die Geschenke in Form von einfachen Toren an. In Windeseile war das Spiel entschieden und beim 28:23 nach 57 Minuten war klar wer an diesem Abend die Punkte zu Hause behält. 

TGL: L. Hähnel, Roll, Fischer, Schupp, Schott (4), Volk (1), Boppel, Seibel (1), Leide (3), Wilkening (8), Teurer (1), Nischwitz (6), J. Hähnel (1).

Das könnte dich auch interessieren:

  Badenliga Männer      TSV Birkenau -  SG Stutensee-Weingarten  29:32  (15:18)  Das erste Herrenteam der SG Stutensee-Weingarten trat die ...
Wechsel auf der Trainerposition des Verbandsligate... SGSW-Damen trennten sich von Trainer Weichselmann (Foto: cls) Die eingefleischten Anhänger der ersten Damenmannschaft der SG Stutensee-Weingarten ...
Vorbericht: 20. Spieltag Vorbericht: 20. Spieltag Eine dreiwöchige Spielpause liegt hinter der Handballabteilung der TSG Eintracht Plankstadt, während der Faschingszeit hat...
Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Eigentlich ist es Frank Schmitt egal, auf welchem Tabellenplatz sein Team am Ende steht. Der Handballtrainer der SG...