Saisonausklang mit Turniersieg in Spanien

0
707
SG Oberderdingen-Sulzfeld www.sg-oberderdingen-sulzfeld.de

Saisonausklang mit Turniersieg in Spanien

Am 18.05. war es endlich so weit. Die Jungs unserer B-Jugend packten die Koffer und die erste Reisegruppe startete bereits in der Nacht in Richtung Flughafen Köln. An der Stelle möchten wir uns gleich im Namen der gesamten Mannschaft bei Andreas Tritschler bedanken, der uns ohne zu überlegen seinen VW-Bus sowohl für die Fahrt nach Köln als auch für die Rückreise vom Flughafen Baden – Baden zur Verfügung stellte. DANKE Andi!

Während die 2. Gruppe etwas später flog, trafen wir uns gemeinsam im Hotel in Calella bei schönem Wetter und sommerlichen 25°C.

Nachdem sich die Jungs eingefunden hatten und auch der ein oder andere Seniorenspieler zur Unterstützung eintraf, freuten sich alle auf das erste Spiel, das erst am 20.05. stattfand. Dies gab uns die Gelegenheit uns zu Recht zu finden und uns auf den sportlichen Teil vorzubereiten. Der erste Gegner war die B-Jugend des TV Neuthard. Während die Neutharder insgesamt mit 3 Mannschaften am Turnier teilnahmen und dementsprechend auch die Unterstützung von den Zuschauerrängen war, hatten wir auch akustisch ein Auswärtsspiel. Anfänglich nervös, ließen wir einfache Tore zu. Schlimmer waren jedoch die vielen technischen Fehler und Fehlwürfe im Angriff. Dennoch setzten wir uns letztlich mi 9:17 durch, womit der erste Turniertag bereits beendet war.

Am 2. Tag trafen wir gleich morgens um 09.00 Uhr auf die Mannschaft des TV Altenstadt. Auch dieser Verein reiste mit mehreren Mannschaften an. Neben 5 Jugendmannschaften, nahmen auch die Herren am Turnier teil. Da unser Gegner zum Ziel hatte die Qualifikation für die BWOL zu schaffen, hatten unsere Jungs schon gehörigen Respekt. Sie waren allerdings nicht erfreut, als sie vom Trainerteam bereits kurz nach 07.00 Uhr geweckt wurden, um beim Spiel auch richtig wach zu sein. Dass sie das aber waren, zeigte eine nahezu perfekt gespielte 1. Halbzeit. Da die Spiele über 2 x 20 min. ausgetragen wurden, war das Spiel bereits zur Pause beim Stand von 4:14 für uns mehr oder weniger entschieden. Während sich Niklas Blaschke hervorragend in den Innenblock integrierte und Sebastian Röth mal wieder das Tor vernagelte (und das nach rund 8 Wochen Verletzungspause!), konnten wir ein ums andere Mal in den Gegenstoß gehen und waren beim Abschluss hellwach. In der 2. Halbzeit ließen wir die Zügel etwas lockerer und gewannen letztlich verdient mit 16:24.

Nach einigen Unklarheiten mit den einheimischen Mannschaften, die sich an keinen Spielplan hielten, wurde unser 2. Spiel an dem Tag von 18.45 Uhr auf 19.30 Uhr verlegt, worüber weder die Trainier noch die Spieler glücklich waren. Der Gegner hieß Laeitana Club Argentona. Dies ist der Nachbarverein des ausrichtenden Club Handbold de Calella. Man versuchte mit verschiedenen Mitteln das Spiel zu beeinflussen, zunächst verbot man kurzerhand das Harz, dann zwang man uns mit einem 1er Ball (E-Jugend) zu spielen. Das half aber alles nichts. Unser Team war sofort wieder hellwach uns siegte mit sehenswerten Ballstafetten und Kempatricks souverän mit 9:23 Toren. Vor allem hatten wir ein „Heimspiel“, weil Florian Weigl, Patrick Hecker und Hannes Koch zu dritt die Halle „rockten“. Sie machten über 40 Minuten die Halle zu einer Sulzfelder Festung! Auch ihnen gilt der Dank der Mannschaft!

Im Finale am Dienstag trafen wir dann um 18.00 Uhr wieder auf den TV Altenstadt. Aufgrund der „Feierlichkeiten“, die sich unsere Jungs genehmigten, waren die Voraussetzungen dieses Mal eher schlecht, zumal der Trainer unserer Gegner zu früher Bettruhe verdonnerte, um eine möglichst fitte Mannschaft stellen zu können. Während unsere Jungs nach 4 Tagen harten Programms (weniger sportlich hart!) einen eher müden Eindruck machten.

Thiemo machte ihnen jedoch mit mehreren „aufheiternden“ Worten klar, dass ein richtiges Aufwärmprogramm die Grundlage für eine gute Leistung ist. Und so quälten sie sich mit einigen Sprints, um zum Anpfiff wieder voll da zu sein. Auch hier ließen wir keine Zweifel aufkommen wer Herr im Ring war. Wieder besiegten wir die Altenstädter ohne Bedrängnis mit 23:33 und feierten unseren ersten internationalen Turniersieg.

Am Tag darauf hieß es dann zwar Abschied nehmen, aber wir hatten den Eindruck, dass er der ein oder andere froh war wieder nach Hause zu kommen, um sich endlich mal wieder ausschlafen zu können. Am Flughafen wurden wir dann wieder mit 2 Kleinbussen von Andi Tritschler und Markus Diefenbacher abgeholt, denen hier nochmals unser ausdrücklicher Dank gilt! Es war eine tolle Erfahrung für alle Teilnehmer und der Aufwand für die Organisation hat sich gelohnt!

Das könnte dich auch interessieren:

Das Derby zwischen den beiden Damen-Verbandsligisten SG Heidelsheim/Helmsheim II und dem Namensvetter aus Stutensee-Weingarten brachte über sechzig Mi...
Wir werden uns das nicht länger gefallen lassen Mit einem Hammer begann das Spiel der Männer 30 gegen die TG Eggenstein. So versammelte Trainer Sascha Füßler sämtliche geladenen Journalisten im Pres...
Weiter ungeschlagen in der Sattler-Halle Weiter ungeschlagen in der Sattler-Halle Der TSV Birkenau festigt mit einem 24:18-Heimsieg über die SG Pforzheim/Eutingen II den zweiten Tabellenpl...
1. Mannschaft: Glanzleistung im Derby; Eichhorn-Tr... 1. Mannschaft: Glanzleistung im Derby; Eichhorn-Truppe zerlegt Hockenheim Es war eine tolle Partie, die das Wolfsrudel am Samstagabend den Zuschaue...