Nächste Auswärtsniederlage für HCN-1b-Mannschaft bei der SG Hambrücken/Weiher

0
156
HC Neuenbürg 2000
www.hcn-2000.de


Es läuft einfach nicht auswärts bei der HCN Reserve. Schon letzte Saison war die Auswärtsschwäche die größte Schwachstelle der Buchberger Reserve. Und auch dieses Jahr scheint fern der heimischen Stadthalle der Wurm drin zu sein. Trotzte man der TS Durlach vor zwei Wochen zuhause noch den ersten Punktverlust ab, setzte es eine Woche später bei der SG Odenheim/Unteröwisheim eine 29:51-Klatsche. Und auch dieses Mal in zogen die HCN-Handballer auswärts den Kürzeren.

Dabei startete die Mannschaft, unterstützt von Findan Krettek aus dem HCN-BWOL-Team, gut in die Partie. Spielertrainer Benedikt Hettich brachte die Gelbhemden nach fünf Minuten mit 4:2 in Führung. Danach blieb die Begegnung ausgeglichen. Ein Doppelschlag von Sebastian Stotz brachte den HCN nach zwölf Minuten mit 8:6 in Führung. Der Rechtshänder war in dieser Phase zusammen mit Janick Nölle die treibende Kraft im Neuenbürger Angriff. Die Tore der beiden brachten das Gastteam nach 17 Minuten mit 11:8 in Front. Aufgrund zweier kurz aufeinander folgende Zeitstrafen gegen Joshua Wesierski und Sebastian Stotz mussten die Neuenbürger kurz in doppelter Unterzahl und büßten ihren Vorsprung ein. HaWeis stärkster Spieler in dieser Phase, Jakob Köhler, traf nach 22 gespielten Minuten zum 13:13. Dieser Ausgleich sollte für die gesamte Begegnung einen Wendepunkt darstellen. Tobias Grub brachte die SG HaWei vor der Pause mit zwei Treffern zur 15:17-Pausenführung.

Anschließend verschliefen die Neuenbürger den Start in Hälfte zwei und lagen sofort mit 15:20 im Hintertreffen. Fehlenden Kampfgeist konnte man den Buchbergern allerdings nicht unterstellen. Vor allem durch einen vom Siebenmeterstrich sowie aus dem Rückraum erfolgreichen Yannik Wowro kam man zur 38. Minute wieder auf 19:21 heran. HaWei distanzierte die Neuenbürger allerdings schnell wieder, stellte zur 40. Minute den Fünf-Tore-Vorsprung beim 19:24 wieder her. In der Abwehr fand man keinen Zugriff, um das Spiel der Hausherren zu unterbinden. Nach 45 Minuten betrug der Rückstand beim 22:28 sechs Tore. Bis zum Ende der Partie liefen die Neuenbürger dieser Hypothek hinterher. Janick Nölle und Julian Raih verkürzten mit den zwei letzten Treffern der Begegnung einen zwischenzeitlichen Acht-Tore-Rückstand zum 34:28-Endstand.

Nächste Woche dürfen die Neuenbürger wieder in der Stadthalle auflaufen. Dann ist Tabellennachbar TG Neureut zu Gast. Mit einem überzeugenden Heimauftritt wollen die Neuenbürger 1b-Handballer ihre Serie von fünf sieglosen Spielen in Folge beenden.

HCN 2000: Krettek, N. Burkhardt – Mayer (1), Wesierski, Koziol (3), Hahn, Stotz (5), Nölle (7), Hettich (3), Apelt, Raih (1), Wowro (8/5)