Löwen weiter auf dem Zahnfleisch!

0
412
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

BWOL Männer

SG Heddesheim beim TV Plochingen 27:36 

Aufstellung: Nikki Hoffmann, Robert Dulina, Nikola Pugar 1, Dominic Adam, Nico Kettner 3, Marlon Lierz 6, Christian Hinrichs, Martin Doll 1, Fabian Medler 4, David Walzenbach 3, Philipp Badent 9/3

Löwen weiter auf dem Zahnfleisch!

Auch wenn Philipp Badent, mit neun Treffern auch erfolgreichster Goalgetter und Martin Doll wieder mit vor der Partie waren reichte es den personell nach wie vor stark gebeutelten Löwen nicht, gegen eine heimstarke, körperlich robuste und sehr dynamische Truppe, die im oberen Mittelfeld etabliert ist, ernsthaft Paroli zu bieten. Dabei ist allerdings anzumerken, dass man sich insbesondere in der ersten Viertelstunde einmal mehr selbst unnötig unter Druck setzte, weil man mehrere klare Schussgelegenheit ausließ und es so den Gastgebern etwas zu leicht machte, bis zur 15. Minute schon eine akzeptable 10:3 Führung heraus zu spielen, die dann in eigener Halle unterstützt von den Fans natürlich die nötige Sicherheit gibt, zumal wenn die spielerischen Möglichkeiten des Gegner, aufgrund der aktuellen Situation stark eingeschränkt sind. 

Kämpferisch kann man den Löwen an diesem Abend auch in Plochingen nichts vorwerfen. Taktisch wurde alles versucht, aber die Gastgeber waren einfach zu stark, als dass man ernsthaft hätte Paroli bieten können. Schade, dass das Ergebnis dann am Ende vielleicht wieder etwas zu deutlich ausgefallen ist. Im Fazit muss man sagen, dass man in Plochingen durchaus verlieren kann und momentan sicherlich auch die etwas misslichen Gesamtumstände berücksichtigen muss.

Jetzt wäre ein Erfolgserlebnis wichtig,  auch wenn ein Sieg allein noch keine Wende darstellen würde. Wichtig wäre er für das Selbstvertrauen der Spieler und ein Zeichen, dass man sich nicht aufgibt. Dabei reicht es nicht sich in die Weihnachtspause zu retten. Die nächste Chance kommt schon am Wochenende und wenn man aktuell nichts zu verlieren hat, kann man vielleicht mit den treuen Fans im Rücken versuchen, den Abwärtstrend zu stoppen. Auf geht’s!