Landesliga Süd Damen: TSV Rintheim – SG Oberderdingen/Sulzfeld 26:19 (12:8)

0
396
TSV Rintheim
www.tsv-rintheim.de

Der TSV Rintheim erwischte einen sehr holprigen Start in die Rückrunde und konnte sein Potenzial nur phasenweise abrufen.

Die erste Halbzeit der Begegnung zwischen Tabellenführer und Tabellenschlusslicht war geprägt von Fehlwürfen der Rintheimer Damen, wodurch es der SG Oberderdingen/Sulzfeld gelang, mit 0:4 in Führung zu gehen. Erst in der 9. Spielminute konnte der TSV das erste Tor für sich verbuchen. Trotz der vielen technischen Fehler und der teilweise zu hektischen Spielweise, gelang es der Mannschaft in der 22. Minute mit 7:6 in Führung zu gehen. Bis zur Halbzeit konnte dieser Vorsprung auf 12:8 ausgebaut werden.

Die zweite Halbzeit begann wenig besser als die erste. Die Unkonzentriertheit im Abschluss setzte sich fort, wodurch die SG Oberderdingen/Sulzfeld in der 42. Minute zum 15:14 anschließen konnte. Nach dem Anschlusstreffer der SG folgte die Auszeit für den TSV Rintheim, die ihre Wirkung gehabt zu haben schien. Von diesem Zeitpunkt ab war die Abwehr sicherer und auch die Torausbeute verbesserte sich stetig bis zum Endstand von 26:19. 

Jedoch muss der TSV Rintheim in den nächsten Wochen wieder zur alten Stärke zurückfinden, um die Tabellenführung zu behalten.

Der TSV spielte mit: Weißinger, K; Kuhn, F.; Peitler, M. (6); Stenzel, F. (8/2); Kurz, M,; Blübaum, C. (4); Kunzmann, J.; Lutz, K. (2); Özcan, S. (1); Kiesling, L. (3): Kubat, A. (1); Pfleiderer, N. (1); Egner, K.