Landesliga Nord Damen: Dank Leistungssteigerung in Halbzeit zwei zum Kantersieg

0
396
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

Trotz einer schwachen ersten Halbzeit gewannen die TSV-Damen 2 die Landesliga Partie gegen die SGH-Waldbrunn/Eberbach mit 31:14 (15:12).

Eine holprige erst Halbzeit boten die Birkenauerinnen mit ungewohnt  vielen Unachtsamkeiten in der Abwehr und unnötigen Ballverlusten im Angriff. Nach dem 2:0 durch die Treffer von Michelle Gerhardt und Kristina Falter glichen die Gäste aus und hielten die Partie bis zum Halbzeitpfiff offen.   Die Gäste kämpften sich immer wieder ran und fanden meist über ihre Kreisläuferin einen Weg  zum Tor. So gingen die Birkenauer Favoritinnen nur mit der  15:12-Führung  in die Halbzeit.

Die deutlichen Worte von Trainer Julius Schäfer und Co-Trainerin Sabrina Merkel zeigten dann im 2. Durchgang ihre Wirkung. Nun stand eine ganz andere TSV-Mannschaft auf dem Feld, die Abwehr stand kompakt vor den beiden glänzend aufgelegtenTorhüterinnen Vanessa Falter und Nadine Jöst. Nur noch zwei Gästetreffer wurden zugelassen. Im eigenen Angriff gelang dem TSV-Team ab der 38. Minute ein  10:0-Lauf. In dieser Phase waren es vor allem Lena Kahnert und Michelle Gerhardt die immer wieder Lücken in der Abwehr fanden und sicher abschlossen. Somit wurde aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ein 31:14-Sieg erspielt.

Vanessa Falter,Nadine Jöst; Sonja Wink, Stefanie Rexer  (1), Melissa Hutzl ()1, Jana Weisbrod (5/4), Kristina Falter (1), Alexandra Kornecki (3), Kristina Schütz, Lena Kahnert (8), Ronja Schwab (4), Michelle Gerhardt (7), Marlen Osada (1).