Knappe Heimniederlage gegen Titelanwärter

0
94

Knappe Heimniederlage gegen Titelanwärter

TV Sulzfeld – HSB Walzbachtal 24:26

Am vergangenen Sonntag trat unsere männliche A-Jugend gegen den haushohen Favoriten und Titelanwärter aus Walzbachtal zum Heimspiel in Sulzfeld an. Während wir uns im Hinspiel mit einer hervorragenden Leistung nur mit einem Tor geschlagen geben mussten, waren die Vorzeichen dieses Mal eher düster. Neben Luis Faulhaber, der sich beim letzten Herrenspiel in Rintheim eine Gehirnerschütterung zu zog und damit komplett ausfiel, gingen neben Jonas Ulrich noch weitere Spieler grippegeschwächt in die Partie. Unsere Gäste hingegen verfügen über einen sehr viel breiteren Kader und haben darüber hinaus hauptsächlich Spieler des älteren Jahrgangs im Gegensatz zu unserer Mannschaft. Schon allein aus diesen Gründen waren die Rollen klar verteilt. 

Obwohl unsere Jungs vor der Partie recht nervös wirkten, war die Motivation an diesem Tag doch überaus hoch. In den vorangegangenen Partien noch zerfahren und unsicher auftretend, gingen wir dieses Mal gleich nach Anpfiff hoch motiviert und engagiert zu Werke. Die Gäste gingen zwar mit 0:1 in Führung, aber Jonas Ulrich konnte mit 3 Toren in Folge, wovon er zwei wie immer sicher vom 7 m – Strich verwandelte, die 3:1 – Führung nach 8 Minuten markieren. Der Grund hierfür war die für uns ungewohnte und zum ersten Mal in der Runde praktizierte 6:0 – Abwehrformation, die dem wahrscheinlich überschätzten Walzbachtälern beinahe über die gesamte erste Hälfte alles abverlangte. Obwohl wir 3 Minuten später den Ausgleich hinnehmen mussten, konnten wir die Partie offen halten und gerieten über ein 8:8 in der 22. Spielmute zur Pause mit 10:11 ins Hintertreffen.

Auch in der 2. Hälfte der Partie bot sich ein offener Schlagabtausch in einem heiß umkämpften Match, das von den Unparteiischen souverän geleitet wurde was von der Mannschaft auch anerkannt wurde. Keine Mannschaft konnte sich mehr als ein Tor absetzen und die knappe Führung wechselte ständig. Erst in der 57. Spielminute gelang es den hoch favorisierten Gästen beim 23:25 sich mit 2 Toren absetzen, was nur dadurch möglich wurde, dass wir durch Fehlwürfe und einen technischen Fehler den Ball im Angriff verloren. Durch den breiteren und ausgeglichenen Kader, konnten die Mannen aus Walzbachtal ihren Spielern aber viel mehr Ruhepausen ermöglichen, was letztlich der entscheidende Vorteil war. So verloren wir das Spiel zwar letztlich 24:26, konnten aber mit der Gewissheit vom Platz gehen, dass wir keines Wegs schlechter als der derzeitige Tabellenführer sind. Dass wir nun zwar trotzdem auf dem 7. Tabellenplatz rangieren lässt sicher keinen Rückschluss auf die Qualität unserer Mannschaft zu. Vielmehr muss man anerkennen, dass die Jungs regelmäßig bei den Herren aushelfen und trainieren und mit dieser Doppelbelastung nicht nur bei diesem schweren Spiel eine beachtliche Leistung ablieferten. 

Es Spielten: Peter Rothbart, Paul Bardon (beide im Tor), Jonas Ulrich (7/3), Benedikt Doll (4), Niklas Blaschke (2), Niklas Sebert (2), Jan Söder (1), Anastasius Kolb, Kristof Für, Felix Diefenacher (1), Philipp Stiegler (5), Moritz Bauer (2)

Das könnte dich auch interessieren:

  Badenliga Männer      TSV Birkenau -  SG Stutensee-Weingarten  29:32  (15:18)  Das erste Herrenteam der SG Stutensee-Weingarten trat die ...
Wechsel auf der Trainerposition des Verbandsligate... SGSW-Damen trennten sich von Trainer Weichselmann (Foto: cls) Die eingefleischten Anhänger der ersten Damenmannschaft der SG Stutensee-Weingarten ...
Vorbericht: 20. Spieltag Vorbericht: 20. Spieltag Eine dreiwöchige Spielpause liegt hinter der Handballabteilung der TSG Eintracht Plankstadt, während der Faschingszeit hat...
Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Eigentlich ist es Frank Schmitt egal, auf welchem Tabellenplatz sein Team am Ende steht. Der Handballtrainer der SG...