Auswärtserfolg der Junglöwen in der BWOL

0
163

 

BWOL mB:   TuS Schutterwald  –   Rhein-Neckar Löwen B1       16:35   (7:17)

Die BWOL startete am vergangenen Wochenende bei der männlichen B-Jugend wieder in den Spielbetrieb. Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen musste nach der kurzen Winterpause beim Schlusslicht in Schutterwald antreten und stand damit vor einem leichten Auftakt in die zweite Hälfte der Saison. Die Kraichgauer wurden ihrer Favoritenrolle denn auch gerecht und nahmen mit einem deutlichen 16:35 Erfolg beide Punkte mit.

Allerdings hatten die Junglöwen einige Ausfälle zu verkraften, so dass man nicht wusste wie die Mannschaft damit umgehen wird. Die fünf Spieler, die dem Trainerduo Daniel Meyer und Tobias Knaus nicht zur Verfügung standen, zählten in der bisherigen Runde meistens zur Startsieben und wurden zum Auftakt der Rückrunde durch Akteure aus dem jüngeren Jahrgang vertreten.

Vom Anpfiff weg waren die Nordbadener hellwach und gingen durch Miklas Boch und Kreisläufer Balazs Stadtmüller in Führung, die sie bis zur neunten Minute schon auf 2:7 ausgebaut hatten. Die Gelbhemden schafften es im ersten Durchgang immer wieder Kreisläufer Stadtmüller in hervorragende Wurfpositionen zu bringen, der sich mit sechs Treffern dafür bedankte. Die Hausherren bekamen in der ersten Halbzeit wenig Möglichkeiten zu erfolgreichen Abschlüssen und lagen deshalb beim Pausenpfiff schon mit 7:17 im Rückstand.

Balazs Stadtmüller war neunmal erfolgreich (Foto: cls, Archiv)

Die Partie war damit beim Wechsel schon entschieden und die Trainer der Junglöwen brachten nach Wiederanpfiff die Spieler aus dem jüngeren Jahrgang zum Einsatz, die sich nahtlos in das Geschehen einfügten. Die Gäste trugen weiter ihre Angriffe mit viel Tempo vor, so dass Mitte des zweiten Durchganges der Vorsprung schon auf vierzehn Tore angewachsen war und TuS-Trainer Marco Schiemann seine zweite Auszeit nahm.  Der Tabellenprimus setzte jedoch seinen Lauf weiter fort und baute die Führung Tor um Tor aus. Am Ende stand ein verdienter 16:35 Auswärtserfolg für die Junglöwen zu Buche, die damit die Führung ausbauen konnten, da die unmittelbaren Verfolger Frischauf Göppingen und JSG Handballregion Bottwar ihre Spiele verloren. Neuer Zweiter ist nun die JSG Balingen-Weilstetten, die mit drei Minuspunkten hinter den Nordbadenern zurückliegt.

Bei den Gelbhemden trugen sich fast alle Feldspieler in die Torschützenliste ein. Die meisten Treffer erzielte Kreisläufer Stadtmüller, der insgesamt neunmal einnetzte. Ihm folgten gleich drei Kameraden, die jeweils fünfmal erfolgreich waren: Kaspar Veigel, Stefan Neagu und Tobias Büttel.

 

Für den TuS spielten:  Tobias Moser  –  Benedikt Kern, Jakob Meffle (7/3), Hannes Doll, Janne Isenmann, Florian Fahner (5), Kevin Heuberger (2), Jonas Hennig (1), Max Schmidt, Max Mild, Tom Wagner, Malte Meier (1)

 

Für die Junglöwen spielten:  Ove Villmann, Lucas Zanki  –  Maximilian Albrecht (1), Kaspar Veigel (5), Miklas Boch (3), Florian König (1/1), Stefan Neagu (5/2), Balazs Stadtmüller (9), Tim Burkard, Christopher Roth (3), Luis Seitz (3), Tobias Büttel (3)

 

Das könnte dich auch interessieren:

SG Pforzheim/Eutingen – JSG Balingen/Weilstetten  ... SG Pforzheim/Eutingen – JSG Balingen/Weilstetten  22:20  (12:13) Spannend und erfolgreich gestalteten unsere B-Jugend Schützlinge ihren Auftakt geg...
Baden-Württemberg-Oberliga wir kommen ! Baden-Württemberg-Oberliga wir kommen ! Nach einer langen und kräftezerrenden Saison, musste die neu formierte B1 vom Coach Alexander Bossert am Wo...
Saisonausklang mit Turniersieg in Spanien Saisonausklang mit Turniersieg in Spanien Am 18.05. war es endlich so weit. Die Jungs unserer B-Jugend packten die Koffer und die erste Reisegruppe...
Erfolgsgeschichte wird weitergeschrieben A – Jugend qualifiziert sich vorzeitig für Badenliga Erfolgsgeschichte wird weitergeschrieben TV Sulzfeld  - SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelshei...