JSG Echaz/Erms – SG Pforzheim/Eutingen 26:26 (13:13)

0
152
SG Pforzheim / Eutingen
www.sg-pforzheim.de


Heute im Stile der Klaus Augenthaler Pressekonferenz vom 10.05.2007:

Frage 1: Punktgewinn oder Punktverlust?
Schwierig zu sagen. Beim 25:26 verpassen wir es gleich zweimal vorentscheidend mit zwei Toren in Führung zu gehen und fangen uns mit der Schlusssekunde das Gegentor. Ein „dreckiger Sieg“ wäre uns natürlich lieber gewesen, aber die Gastgeber haben sich mit einer engagierten Leistung heute sicher auch einen Punkt verdient.

Frage 2: Warum wurde die Mannschaft ihrer vermeintlichen Favoritenrolle nicht gerecht?
Basis für den Erfolg ist in erster Linie Bereitschaft, Konzentration, Fokussierung und Wille. Von Allem hat bereits letzte Woche im Heimspiel gegen Konstanz  eine Portion gefehlt. Heute war es eine kleine Spur besser, nichtsdestotrotz sind wir lange nicht da wo wir hinmöchten. Hinzu kommt, dass grundlegende Automatismen und Absprachen in der Defensive wenig bis gar nicht vorhanden sind, sodass wir hierauf den Fokus setzen müssen. 

Frage 3: Wie geht’s nun weiter?
Wir sind heute natürlich alle enttäuscht, traurig vielleicht auch ein bisschen wütend. Rückschläge gehören aber zum Leben eines Sportlers dazu, wichtig ist wie man damit umgeht und sie verarbeitet. Wir werden das Spiel gründlich analysieren und uns in der anstehenden Trainingswoche mit harter Arbeit zurück kämpfen. Desweiteren bekommen wir mit den schon bald spielberechtigten Spielern Vincent Brenner und Moritz Luckert zwei weitere Alternativen, die uns hoffentlich einen kleinen Schritt in die richtige Richtung weiterbringen werden.

Es spielten: Yannick Schwarz und Julius Rothfischer (Im Tor), Vincent Virzi (2), Charlie Gates, Matthis Krauth, Nico Schöttle (11), Philipp Wanner (6), Lars Hauler (1), Torsten Anselm (4), Silas Schneider (1), Yakup Guth (1).   

[AB]