Die SGSW tritt zur letzten Partie im alten Jahr in Plankstadt an

0
180
SG Stutensee-Weingarten
http://www.sgsw.de

(es) Die SG Stutensee-Weingarten muss kurz vor der Weihnachtspause noch eine sehr, sehr schwierige Aufgabe in der Badenliga in Angriff nehmen. Am Samstag, 22. Dezember steht um 18:00 Uhr das Auswärtsspiel beim starken Aufsteiger TSG Plankstadt an.

Der Liganeuling aus dem Handballkreis Heidelberg präsentierte sich in der Vorrunde in blendender Verfassung Mit nur drei Niederlagen rangiert die Sieben von Trainer Niels Eichhorn im Moment auf dem vierten Tabellenrang. Das Team hat außerdem wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls einen Punkt abgezogen bekommen, sodass die Kurpfälzer mit einer Partie weniger nach Minuspunkten besser dastehen als die SG Heidelsheim/Helmsheim. Am letzten Spieltag unterlag die TSG beim großen Favoriten Neuenbürg denkbar knapp mit 32:30. Der Neuling bot fünfzig Minuten eine hervorragende Vorstellung und lag fast immer in Führung. In den letzten Minuten setzten sich die Enztäler dann noch durch.

Einen solchen Freiraum wie ihn Nils Pollmer im Hinspiel bekommen hatte, wird ihm in Plankstadt sicher nicht gewährt. (Foto: cls)

Der SGSW erging es im Heimspiel gegen den Aufsteiger allerdings umgekehrt. Bis auf die letzten zehn Minuten zeigte die Truppe von Trainer Steffen Bechtler eine blendende Präsentation und lag in der ersten Hälfte schon mit sieben Treffern in Front. In der 36. Minute hatten die Gastgeber die Nase immer noch mit 21:14 vorne. Die Gäste drehten mit einer Energieleistung die Begegnung noch und verließen nach sechzig Minuten die Sporthalle in Blankenloch mit einem 30:33 Sieg. Verdient, wie auch die Zuschauer bestätigten, die der Begegnung beiwohnten.

Die Niederlage hat der jungen Mannschaft der SGSW richtig weh getan und sie wird alles daransetzen, in der Mehrzweckhalle in Plankstadt den Spieß nun umzudrehen. Allerdings müssen Kapitän Morlock und seine Kameraden ihre Konzentration über die volle Spieldauer sehr hoch halten und dürfen sich zwischendurch auf keinen Fall kleine oder größere Denkpausen leisten. Gegen die Eichhorn Schützlinge müssen die Akteure der SGSW vor allem eine konsequente Abwehrarbeit auf das Parkett bringen und vor allem auf ein gutes Verhalten in der Rückwärtsbewegung bieten. Die Kurpfälzer bevorzugen gerne eine offene Deckungsformation und das erfordert sehr viel Laufarbeit. Trainer Steffen Bechtler wird in dieser Woche sein Team sehr intensiv auf diese Partie vorbereiten. Bestimmt werden sich Trainer und Spieler noch einmal die Vorrundenbegegnung genauer betrachten, um aus den damaligen Fehlern die richtigen Lehren zu ziehen. Das Team hofft natürlich, dass es in Plankstadt von den eigenen Fans zahlreiche Unterstützung bekommt.

 

Die SGSW muss dann erst wieder am Sonntag, 27. Januar 2019 um 16:30 Uhr gegen die Reserve des Baden-Württemberg-Oberligisten SG Pforzheim/Eutingen in der Sporthalle Blankenloch auf die Platte.

Das könnte dich auch interessieren:

Vorbericht: 15. Spieltag Vorbericht: 15. Spieltag Ein erfolgreicher Spieltag liegt hinter den Wölfen aus Plankstadt. Sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft konnte...
1. Mannschaft: Erfolgreicher Start ins neue Jahr; ... 1. Mannschaft: Erfolgreicher Start ins neue Jahr; Heimerfolg gegen Knielingen In einer engen und bis zum Ende hochspannenden Badenliga-Begegnung be...
Vorbericht: 14. Spieltag Vorbericht: 14. Spieltag Während unsere Jugendmannschaften noch in der Winterpause verweilen und erst in den nächsten Wochen langsam wieder in den ...
SG Stutensee-Weingarten plant für weitere zwei Jah... Noch ruht zu Jahresbeginn in der Badenliga der Ball aber hinter den Kulissen wird bei vielen Vereinen schon fleißig an der Zukunft gearbeitet. Die SG ...