Heimsieg der TG Laudenbach im „Kellerduell“

0
115
TG Laudenbach
www.tgl-handball.de


Im auf Ihrer Homepage selbst ernannten „Kellerduell“ musste sich die HG Königshofen/Sachsenflur am Sonntagabend der TG Laudenbach in der Bergstraßenhalle mit 28:20 geschlagen geben und verbleibt nun im Keller der Tabelle wohingegen die TGL, die mit ausgeglichenem Punktekonto, einen stabilen Platz im Mittelfeld innehat. 

Nach der langen Pause dauerte es bei den Schützlingen der TGL ein wenig um ins Spiel zu kommen, was die Gäste gekonnt ausnutzten und in der Anfangsphase immer wieder mit einem Tor in Führung gingen. Nach einem Doppelschlag durch Volk gelang es den Laudenbachern erstmals nach 18 Minuten auf 6:4 davon zu ziehen und das Spiel in die eigene Hand zu nehmen. Die Gäste sahen sich in der Folgezeit mit einem immer stärker werdenden Abwehrverband samt Torhüter Fischer konfrontiert und kamen meist nur zum Torerfolg, sobald sich eine Lücke über ein Kreisanspiel auftat. Laudenbach hingegen vollendete mit druckvoll ausgeführten Spielzügen vor allem über Teurer von rechts und zog bis zur 23ten Spielminute auf 10:6 davon. Die TGL war nun im Powermodus und ballerte sich zur Halbzeit durch sehenswerte Treffer mit 13:7 in Führung.

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte wieder der HG Königshofen/Sachsenflur. Laudenbach hatte Probleme seine Abwehrreihen zu sortieren und so kam es immer wieder zu Löchern und damit verbundenen 7-Metern Strafwürfen, die vom treffsicheren Meyer versenkt wurden. Der komfortable 6 Tore Vorsprung schmolz dahin, so dass die Gäste nach 45 Minuten auf 17:14 herankamen. Wie in der ersten Hälfte gelang es den Laudenbachern mit einem Doppelschlag durch den eingewechselten Büntig den Gegner zu schocken und nach 50 Minuten auf 20:14 zu erhöhen. Die TGL fand nun zu alter Stärke zurück und dominierte über tolle Anspiele und erfolgreiche Abschlüsse von Kreisläufer Schott, einer stabilen Abwehr und einer geschlossenen Mannschaftsleistung im Angriff, bis zur Schlusssirene das Spiel.

Am kommenden Sonntag, den 10.11.2019 gilt es ab 18 Uhr in der Bergstraßenhalle gegen den Tabellennachbarn des SV Waldhof Mannheim die Punkte in eigener Halle zu behalten.

TGL: Fischer, Roll; Schott (4), Schupp (2), Volk (4), Leide (3), Mix (1), Wilkening (4/3), Büntig (4), Teurer (3), Seibel, Boppel (1), J. Hähnel (1), Jumic (1/1)